Trennung bestätigt: Andrea Iannone verlässt Suzuki 2019

geteilte inhalte
kommentare
Trennung bestätigt: Andrea Iannone verlässt Suzuki 2019
Ruben Zimmermann
Autor: Ruben Zimmermann
08.06.2018, 12:45

Es war ohnehin nur noch Formsache, und jetzt hat Suzuki den Abschied von Andrea Iannone nach der laufenden MotoGP-Saison 2018 auch offiziell bestätigt

Bereits in Mugello bestätigte Andrea Iannone, dass es für ihn 2019 nicht mehr bei Suzuki weitergehen wird. Der Italiener kündigte an, das Team nach zwei Jahren wieder verlassen zu wollen. Eigentlich war es somit nur noch Formsache, und nun hat Suzuki in einer Pressemitteilung auch offiziell die Trennung von Iannone bestätigt. Einen Nachfolger nennt man darin noch nicht.

"Die Suzuki Motor Corporation verkündet, dass die Zusammenarbeit mit Andrea Iannone nach der Saison 2018 enden wird", heißt es in dem Statement, in dem man dem Italiener das Beste für seine Zukunft wünschen. Wo diese liegt, ist aktuell noch nicht sicher. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass es Iannone zu Aprilia zieht, wo er Scott Redding an der Seite von Aleix Espargaro ersetzen soll.

Bei Suzuki ist der Weg derweil frei für Joan Mir, der bereits seit einiger Zeit als Iannone-Nachfolger gehandelt wird. In der Pressemitteilung heißt es lediglich, dass man die Fahrerpaarung für die Jahre 2019 und 2020 nun bald "finalisieren" wolle. Iannone wechselte zur Saison 2017 von Ducati zu Suzuki, nachdem er seinen Platz bei den Italienern für Jorge Lorenzo räumen musste.

Nächster Artikel
Rossi über Lorenzos Honda-Wechsel: "Hat mich überrascht"

Vorheriger Artikel

Rossi über Lorenzos Honda-Wechsel: "Hat mich überrascht"

Nächster Artikel

Offiziell: Andrea Iannone fährt 2019 und 2020 für Aprilia

Offiziell: Andrea Iannone fährt 2019 und 2020 für Aprilia
Kommentare laden