MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
46 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
60 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
74 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
88 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
102 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächster Event in
116 Tagen
28 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
130 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
137 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
151 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
158 Tagen
09 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
172 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
200 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
207 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
221 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
235 Tagen
01 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
256 Tagen
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
270 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
278 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
284 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
298 Tagen
Details anzeigen:

Trotz Abschied: Ducati sichert Lorenzo volle Unterstützung zu

geteilte inhalte
kommentare
Trotz Abschied: Ducati sichert Lorenzo volle Unterstützung zu
Autor:
06.06.2018, 12:13

Obwohl Jorge Lorenzo Ducati Ende des Jahres verlassen wird, verspricht Claudio Domenicali, dass man bis dahin "alles Mögliche" für den Spanier tun werde

Plötzlich ging alles ganz schnell. Am Sonntag jubelte Jorge Lorenzo in Mugello noch über seinen ersten Sieg für Ducati, drei Tage später ist sein Abschied offiziell. Der Spanier verlässt die Italiener nach nur zwei Jahren wieder und wird 2019 und 2020 an der Seite von Marc Marquez für Honda fahren. Böses Blut gibt es zwischen Lorenzo und seinem (Noch-)Team deswegen aber nicht.

"Ich möchte Jorge Lorenzo für all seine Bemühungen und seinen Einsatz danken, den er in seiner Zeit als Ducati-Pilot an den Tag gelegt hat - und vor allem für seinen sensationellen Sieg am vergangenen Sonntag in Mugello", erklärt Ducati-Boss Claudio Domenicali. Er sagt, Lorenzos Sieg in Mugello werde als "legendäre" Leistung in die Ducati-Renngeschichte eingehen.

"Jorge ist ein großer Champion und kann unglaubliche Dinge vollbringen", lobt Domenicali und ergänzt: "Obwohl es schade ist, dass er so lange gebraucht hat, um das richtige Gefühl auf unserem Bike zu finden, werden wir weiterhin alles Mögliche tun, um ihn in eine Position zu bringen, in der restlichen Saison weitere Siege einzufahren und zusammen mit seinem Teamkollegen Andrea Dovizioso um den WM-Titel zu kämpfen."

Lorenzo wird seine Desmosedici 2019 an Danilo Petrucci übergeben, der aus dem Kundenteam Pramac ins Werksteam der Italiener aufsteigt. Vize-Weltmeister Andrea Dovizioso hatte seinen Ducati-Vertrag bereits im Mai um zwei Jahre verlängert. In der WM liegt Lorenzo nach seinem Sieg in Mugello mit 41 Punkten auf Rang zehn. Auf den Spitzenreiter und seinen zukünftigen Teamkollegen Marquez fehlen 54 Zähler.

Nächster Artikel
Fotostrecke : Thomas Lüthi im Grand Prix von Italien

Vorheriger Artikel

Fotostrecke : Thomas Lüthi im Grand Prix von Italien

Nächster Artikel

Trotz WM-Platz zwei: Rossi sieht sich nicht im Titelkampf

Trotz WM-Platz zwei: Rossi sieht sich nicht im Titelkampf
Kommentare laden