Valentino Rossi hat ärztliche Freigabe für MotoGP-Heimspiel in Mugello

Yamaha-Werksfahrer Valentino Rossi hat am Donnerstag in Mugello die ärztlichen Checks infolge seines Motocross-Unfalls bestanden und darf ab Freitag mit der M1 fahren.

Gute Nachrichten für alle Fans von Valentino Rossi: "The Doctor" wird bei seinem Heimspiel im MotoGP-Kalender 2017, dem Grand Prix von Italien in Mugello an diesem Wochenende, versuchen, alle Sessions zu bestreiten. Die ärztliche Freigabe hat Rossi am Donnerstag im Medical-Center in Mugello erhalten.

"VR46-Fans können weltweit durchatmen, denn FIM-Chefarzt Dr. Giancarlo Di Filippo, Mugello-Chefarzt Dr. Remo Barbagli und MotoGP-Chefarzt Dr. Angel Charte haben festgestellt, dass sich Rossi in angemessener Verfassung befindet, um bei seinem Heim-Grand-Prix ab dem Freien Training morgen ins Geschehen eingreifen zu können", so das Statement.

Seine Teilnahme der an MotoGP-Pressekonferenz am Donnerstag um 17:00 Uhr hat Rossi aber bereits am Mittwoch abgesagt, um sich mit Blick auf Freitag noch weitere Ruhe zu gönnen.

Rossi hatte sich am Donnerstag der vergangenen Woche bei einem Motocross-Unfall auf der Cavallara-Piste in Mondavio bei Pesaro leichte Verletzungen im Brust-, Bauch- und Rückenbereich zugezogen und eine Nacht im Krankenhaus in Rimini verbringen müssen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung Mugello
Rennstrecke Mugello Circuit
Fahrer Valentino Rossi
Teams Yamaha Factory Racing
Artikelsorte News
Tags fitness, heimrennen, heimspiel, italien, motogp, mugello, teilnahme, the doctor, valentino rossi