MotoGP
23 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
1. Training in
4 Tagen
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
10 Tagen
01 Nov.
-
03 Nov.
1. Training in
18 Tagen
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
32 Tagen
Details anzeigen:

WM-Kampf bei den Verfolgern: Platz drei hat für Rins eine Bedeutung

geteilte inhalte
kommentare
WM-Kampf bei den Verfolgern: Platz drei hat für Rins eine Bedeutung
Autor:
Co-Autor: Valentin Khorounzhiy
12.10.2019, 12:57

In den verbleibenden MotoGP-Rennen wird es noch spannend, wer WM-Dritter wird - Für Alex Rins ist auch die Platzierung im Verfolgerfeld sehr wichtig

Marc Marquez hat die MotoGP-Weltmeisterschaft 2019 schon vorzeitig gewonnen, aber dahinter ist es noch spannend. Andrea Dovizioso scheint zum dritten Mal hintereinander Vizeweltmeister zu werden, denn vier Rennen vor Saisonende hat der Ducati-Fahrer 48 Punkte Vorsprung auf seine Verfolger. Ab Platz drei sind die Abstände allerdings sehr eng.

Vor dem Grand Prix von Japan am kommenden Wochenende hält Alex Rins den dritten Platz, aber der Suzuki-Pilot hat nur noch vier Zähler Vorsprung auf Maverick Vinales (Yamaha). Ducati-Werksfahrer Danilo Petrucci hat auch nur fünf Punkte Rückstand auf Rins. Alles ist noch möglich beim Dreikampf um Platz drei.

Und auch die beiden Yamaha-Fahrer Valentino Rossi und Fabio Quartararo sind noch in Schlagdistanz. "Ich weiß nicht wie es die anderen Fahrer sehen, aber für mich ist das wichtig", sagt Rins zum aktuellen WM-Stand. "Denn man kämpft um eine Position in der Weltmeisterschaft. Platz eins wäre natürlich ideal, aber auch die Plätze zwei und drei sind sehr gute Ergebnisse."

Nach seinem zweiten Saisonsieg in Silverstone hatte Rins durchaus Chancen, Dovizioso noch einzuholen. Aber dann folgte ein Ausfall in Misano und die Kollision mit Franco Morbidelli in Aragon. Zuletzt in Thailand kam Rins direkt hinter Dovizioso als Fünfter ins Ziel. Somit vergrößerte sich sein Rückstand auf den Italiener kontinuierlich.

Statt Platz zwei ins Visier zu nehmen, muss Rins in den verbleibenden vier Rennen Rang drei absichern. "Ich versuche schnell zu fahren, das ist alles. Ich werde so fahren wie immer", nimmt er sich keine bestimmte Taktik vor. "Alles kann passieren. Ich denke, unser Rhythmus ist in diesem Jahr recht gut. Also versuchen wir, die Platzierung zu halten." Im Vorjahr stand er in drei der letzten vier Rennen auf dem Podest.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Valentino Rossi verrät: Die Hintergründe zum Crew-Chief-Wechsel

Vorheriger Artikel

Valentino Rossi verrät: Die Hintergründe zum Crew-Chief-Wechsel

Nächster Artikel

Danilo Petrucci in Schwierigkeiten: "Bin zu aggressiv auf dem Motorrad"

Danilo Petrucci in Schwierigkeiten: "Bin zu aggressiv auf dem Motorrad"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Autor Gerald Dirnbeck