MotoGP 2017

Yamaha-MotoGP-Sponsor will für 2017 Dani Pedrosa

Der Titelsponsor des Yamaha-MotoGP-Werksteams, Movistar, würde für nächstes Jahr nur zu gerne Dani Pedrosa als Teamkollegen von Valentino Rossi unter Vertrag nehmen.

Pedrosa hat mit Movistar bei Honda in der 125cc-Klasse schon einen und in der 250cc-Klasse zwei Meisterschaften gewonnen (zwischen 2003 und 2005). 2006 stiegt er dann mit dem von Repsol unterstützten MotoGP-Team von Honda in die Königsklasse auf.

Angeblich war man bei Movistar, einer spanischen Firma im Besitz von Telefonica, damals sehr unglücklich, den künftigen Star zu verlieren.

Bildergalerie: Dani Pedrosa

Bisher ging man größtenteils davon aus, dass Maverick Vinales an der Spitze der Liste der Fahrer stehen würde, die als Ersatz für Jorge Lorenzo, der zu Ducati abwandert, infrage kommt. Nun könnten jedoch die Gehaltsforderungen des Suzuki-Fahrers eine Kursänderung herbeigeführt haben.

„Meine Situation ist genauso wie vor zwei Wochen in Jerez. Ich habe mehr als zwei Angebote auf dem Tisch“, sagte Pedrosa in Le Mans.

 

Rossi hatte diese Woche erklärt, dass er glaube, dass Movistar für ihn einen spanischen Teamkollegen wolle und die Wahl daher zwischen Vinales und Pedrosa fallen werde.

Quellen bei Honda haben Motorsport.com gegenüber angedeutet, dass Pedrosa die bevorzugte Wahl als Marc Marquez‘ Teamkollege für 2017 wäre und sie hätten auch keine Hinweise darauf, dass Pedrosa sich bereits für einen Wechsel zu Yamaha entschieden habe.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Valentino Rossi , Dani Pedrosa , Maverick Vinales
Teams Yamaha Factory Racing , Repsol Honda Team
Artikelsorte News
Topic MotoGP 2017