Zu viele Experimente zu Saisonbeginn? Dovizioso erklärt Ducatis Schwankungen

geteilte inhalte
kommentare
Zu viele Experimente zu Saisonbeginn? Dovizioso erklärt Ducatis Schwankungen
Autor: Sebastian Fränzschky
Co-Autor: Oriol Puigdemont
24.10.2018, 09:12

Seit dem Rennen in Brünn fährt Ducati konstant an der Spitze – Andrea Dovizioso gibt Einblicke, warum Ducati zu Saisonbeginn nicht konstant schnell war

Andrea Dovizioso, Ducati Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team, Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Andrea Dovizioso brachte sich in der ersten Saisonhälfte um die Chance, Marc Marquez zu entthronen. Wechselhafte Ergebnisse und ungewohnte Fehler warfen den Vizechampion von 2017 weit zurück. Nach der Sommerpause konnte "Dovi" an die starken Leistungen der vergangenen Saison anknüpfen und Marquez doch noch ein bisschen unter Druck setzen. Warum kam Ducatis Offensive so spät?

"Wir haben nichts geändert. Okay, seit Brünn gibt es eine neue Verkleidung, doch das war keine große Änderung", erinnert sich Dovizioso, der seit dem Auftakt der zweiten Saisonhälfte konstant aufs Podium fuhr und in Brünn und Misano gewann.

"Viele unserer Gegner sind der Meinung, dass wir eine große Änderung am Motorrad gemacht haben. Doch das ist nicht der Fall. Ab Assen begannen wir mit einer anderen Herangehensweise. Von Rennen zu Rennen verbesserten wir die Abstimmung ein bisschen mit Blick auf die Reifen", schildert Dovizioso und fügt hinzu: "Es war ein Mix aus verschiedenen kleinen Details."

Laut Dovizioso erfolgte die Trendwende nach dem Rennen in Barcelona: "Wir montierten die Winglets und bauten sie nie ab. Dann änderten wir die Abstimmung, weil wir uns auf die Winglets einstellen mussten. Bis dahin fuhren wir mit oder ohne sie. Manchmal gab es Verwirrung, weil es positive und negative Aspekte gab. Doch ab diesem Rennen entschieden wir uns, sie zu verwenden und die Arbeit fortzusetzen. Rennen für Rennen verstanden wir die Situation besser."

Da ab Assen deutlich weniger Parameter involviert waren, konnte Ducati konstantere Ergebnisse einfahren. Wer traf die Entscheidung, die Winglets nicht mehr wegzulassen? "Es war nicht die Entscheidung einer einzelnen Person. Wir versuchen jedes Mal, die Situation zu analysieren und zu verstehen. Wir trafen in Barcelona zusammen diese Entscheidung", so Dovizioso.

Nächster Artikel
Scott Redding: Keine Schützenhilfe für Nachfolger Andrea Iannone

Vorheriger Artikel

Scott Redding: Keine Schützenhilfe für Nachfolger Andrea Iannone

Nächster Artikel

Ducati: Dovizioso sieht Phillip Island als "Test", Lorenzo in Spanien operiert

Ducati: Dovizioso sieht Phillip Island als "Test", Lorenzo in Spanien operiert
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Andrea Dovizioso Jetzt einkaufen
Autor Sebastian Fränzschky
Artikelsorte News