14-jähriger Nachwuchspilot stirbt bei Motorradrennen in Jerez

geteilte inhalte
kommentare
14-jähriger Nachwuchspilot stirbt bei Motorradrennen in Jerez
Autor:
25.03.2019, 08:07

Der Spanier Marcos Garrido (14) hat bei einem Rennunfall auf der MotoGP-Strecke in Jerez am Sonntag sein Leben verloren - Weltmeister Marc Marquez kondoliert

Tragödie in Jerez de la Frontera: Auf der spanischen MotoGP-Rennstrecke hat sich am vergangenen Sonntag ein tödlicher Unfall ereignet. Der 14-Jährige Nachwuchspilot Marcos Garrido starb nach einem Sturz im Supersport-300-Rennen der andalusischen Meisterschaft.

Der Spanier war in Runde sechs zu Fall gekommen, ein nachfolgender Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und überrollte ihn. Dabei wurde Garrido laut örtlicher Medienberichte im Nacken- und Brustbereich verletzt. Er kam ins Allgemeine Krankenhaus von Jerez, wo er noch am selben Tag verstarb.

Der andalusische Motorradverband bestätigte den Todesfall wenig später auf seiner Facebook-Seite und sprach Familie und Freunden von Garrido sein Beileid aus. Auch zahlreiche Piloten, Sportler und Persönlichkeiten, insbesondere aus Spanien, kondolierten in den sozialen Netzwerken.

"14 Jahre ist kein Alter, um zu sterben. Sein ganzes Leben lag noch vor ihm", twitterte Spaniens Präsident Pedro Sanchez. MotoGP-Weltmeister Marc Marquez schrieb: "Das sind schreckliche Nachrichten. Ich wünsche Familie und Freunden viel Kraft in dieser schweren Zeit."

Mit Bildmaterial von Circuito de Jerez.

Nächster Artikel
Krummenacher im Dezember von der Supersport-Weltmeisterschaft bis zur Asia Road Racing Championship

Vorheriger Artikel

Krummenacher im Dezember von der Supersport-Weltmeisterschaft bis zur Asia Road Racing Championship

Nächster Artikel

Rennunfall eskaliert: Fahrer prügeln sich mitten auf der Strecke

Rennunfall eskaliert: Fahrer prügeln sich mitten auf der Strecke
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Motorrad
Autor Juliane Ziegengeist
Hier verpasst Du keine wichtige News