Auf einem Moped in die Jugend zurückversetzt: es lebe das Alpenbrevet!

geteilte inhalte
kommentare
Auf einem Moped in die Jugend zurückversetzt: es lebe das Alpenbrevet!
Autor: Andrea Alberici , Motorsport.com Switzerland
04.08.2018, 15:30

Hier ist der Bericht des Gesandten von Motorsport.com Schweiz, der zusammen mit 1.200 anderen Teilnehmern das 100 km lange Mopedrennen in den Bergen rund um Sarnen bestritten hat …

Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Teilnehmer am Alpenbrevet
Red Bull Alpenbrevet 2018

Was ist das Alpenbrevet? Es ist das erste Jahr, dass ich davon höre und das erste Mal, an dem ich daran teilnehme.Alles ist voller Mopeds, die die Schweizer Täler auf- und abfahren. Viele Menschen applaudieren am Straßenrand und halten Spruchbänder zum Anfeuern hoch.

Man hat mich am Donnerstag angerufen und mir gesagt: "Hallo, Andrea. Würdest du morgen für ein Red Bull Moped Rennen nach Sarnen fahren, in die Deutschschweiz?". "In Ordnung". "Okay, also nimm einen Helm mit". 

Zugehörige Veranstaltung:

Ich war neugierig und der Professionalität halber ging ich ins Internet und verstand sofort, dass es etwas war, das ich noch nie zuvor gesehen hatte; es ist viel mehr als ein Gleichmäßigkeitsrennen.

Fünf Stunden hinauf und hinunter im Regen

Samstagmorgen treffe ich Daniela, meine Referentin, die mir die Veranstaltung zeigt und wie man sich für das Rennen anmeldet, denn ja, ich habe von Anfang bis Ende daran teilgenommen: fünf Stunden Bergauf-und Bergabfahren im Regen, nur mit meinem Moped und einer Kamera so groß wie meine Tasche, im Herzen der Schweizerischen Eidgenossenschaft, wobei der Kanton Obwalden Dreh- und Angelpunkt der Initiative war.

Es war eines meiner bisher schönsten Erlebnisse, denn vor allem ist man nicht allein, sondern begleitet von 1.200 Menschen, die sich jedes Mal, wenn sie einander auf der Straße treffen, begrüßen, herausfordern und helfen.

 

 

Dazu kommen die Familien mit ihren Kinder entlang der Straße, die einen anfeuern und die Kühe, die lustig zu beobachten sind und einen daran erinnern, dass man mit 30km/h mitten durch die Natur fährt mit einem Moped, von dem man nicht will dass es den Geist aufgibt, aber dem man so vertraut, dass man nie den Fuß vom Gaspedal nimmt.

Red Bull Alpenbrevet 2018, percorso

Red Bull Alpenbrevet 2018, percorso

Photo by: Red Bull Content Pool


Man hört nicht auf zu beschleunigen

300 schöne Minuten lang habe ich mich wieder in die Jugend zurückversetzt gefühlt und wollte nicht aufhören zu beschleunigen, denn begleitet von der großen Gemeinschaft, die ich um mich herum hatte, hätte mit diesem Moped die Welt durchqueren können.

Abfahrt, bergauf, bergab, den See entlang, bergauf, bergab, Check Point, wo man sich erfrischt und wo vermerkt wird dass man passiert hat und keine Abkürzung genommen hat, wieder starten, anhalten um zu tanken und draufkommen, dass einem das Öl fehlt für die Mischung. 

Weiterlesen:

Der vor mir sagt mir, ich solle mir keine Sorgen machen und schenkt mir seines, also danke ich ihm und fahre wieder los, dann überhole ich ihn, dann überholt er mich und lacht, ich fahre durch das Tal und lege mich kontinuierlich in Haarnadelkurven, dann wieder bergauf und es wird klar dass ich den Mann mit der Mischung niemals mehr überholen werde.

Ein Spaß, der die Zeit aufzuheben scheint

Es geht weiter bergab und ich sehe hundert schöne grüne Seen unter mir, es folgt eine lange Steigung, Pause und dann wieder bergab, um die Ziellinie in Sarnen zu überqueren, und ich verspüre Bedauern. Bedauern, weil ich wirklich Spass hatte.

Bedauern auch weil ich "gewonnen" habe, nicht wegen der besten durchschnittlichen Zeit, sondern weil ich fünf Stunden lang nicht die geringste Anstrengung empfunden habe. Und wenn die Zeit nicht existiert, bedeutet das, dass man sie nicht verschwendet. 

 

Kommen wir also zur ursprünglichen Frage zurück: Was ist das Alpenbrevet? Es ist alles, was man mit einem Moped gern machen würde, aber von dem man nicht weiß, dass es wirklich möglich ist, und deshalb ist es eine Entdeckung, wenn man das erste Mal daran teilnimmt. Und wenn sie gut sind, vergisst man die Entdeckungen nicht…  

Nächster Motorrad Artikel
Video, Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018

Previous article

Video, Motorsport.com Schweiz beim Red Bull Alpenbrevet 2018

Next article

Das vierte Mal beim Alpenbrevet für den Veteranen Brian Coley

Das vierte Mal beim Alpenbrevet für den Veteranen Brian Coley
Load comments

Artikel-Info

Rennserie Motorrad
Event Red Bull Alpenbrevet
Subevent Evento
Autor Andrea Alberici
Artikelsorte Kommentar