MotoE-Weltcup 2019: Neues Team, so schnell wie Moto3?

geteilte inhalte
kommentare
MotoE-Weltcup 2019: Neues Team, so schnell wie Moto3?
Ruben Zimmermann
Autor: Ruben Zimmermann
16.08.2018, 11:00

Die MotoE so schnell wie die Moto3? Cup-Chef Nicolas Goubert ist zuversichtlich - Außerdem wurde mit SIC ein neues Team für die Premierensaison bestätigt

Die erste Saison des MotoE-Weltcups rückt immer näher. Die Elektroserie wird bereits 2019 erstmals im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft fahren. Am vergangenen Wochenende in Spielberg hat sich das MotoE-Komitee - nach den ersten beiden Treffen in Katar und Mugello in diesem Jahr - zum dritten Mal zusammengefunden. Dabei wurde unter anderem ein zwölftes Team für die Premierensaison bestätigt.

Das SIC-Racing-Team, das 2019 auch in der MotoGP an den Start gehen wird, übernimmt einen der ursprünglich zwei Startplätze von Marc VDS. An der Gesamtzahl von 18 Motorrädern in der MotoE-Saison 2019 ändert sich damit nichts. Außerdem wurden bei dem Treffen am Red-Bull-Ring drei je dreitägige Tests zwischen November 2018 und April 2019 beschlossen.

Noch ist nicht bekannt, auf welchen Strecken die MotoE 2019 fahren wird. Denn die Elektroserie wird nicht bei allen MotoGP-Rennen im Rahmenprogramm stehen. Dieses Geheimnis soll beim Grand Prix in Misano Anfang September gelüftet werden. Ende September sollen dann im Rahmen des Rennens in Aragon auch die 18 Piloten für die Saison bekanntgegeben werden.

Besonders interessant ist außerdem eine Aussage von Cup-Chef Nicolas Goubert zur Pace der MotoE-Bikes. "Loris Capirossi und Alessandro Branetti haben auf dem Red-Bull-Ring die Pace der Moto3 erreicht", verkündet er stolz. Da die Motorräder noch relativ am Anfang ihrer Entwicklung stehen, könnte die Klasse 2019 - sollte die Aussage stimmen - also sogar schneller als die Moto3 sein.

Die Teams im MotoE-Weltcup 2019:
Tech 3 (2 Fahrer)
LCR (2 Fahrer)
Pramac (2 Fahrer)
Angel Nieto (2 Fahrer)
Avintia (2 Fahrer)
Gresini (2 Fahrer)
Marc VDS (1 Fahrer)
SIC (1 Fahrer)
Pons (1 Fahrer)
Dynavolt Intact (1 Fahrer)
SIC58 (1 Fahrer)
Ajo (1 Fahrer)

Testtermine der MotoE:
23. bis 25. November 2018
 (Jerez)
13. bis 15. März 2019 (Jerez)
23. bis 25. April 2019 (Jerez)

Nächster Motorrad Artikel
Annik Scholzen, lächelnd in die Pedale treten beim Alpenbrevet 2018

Previous article

Annik Scholzen, lächelnd in die Pedale treten beim Alpenbrevet 2018

Next article

"Kein Energiesparen": MotoE will richtiges Racing bieten

"Kein Energiesparen": MotoE will richtiges Racing bieten
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Motorrad
Autor Ruben Zimmermann
Artikelsorte News