Northern-Talent-Cup: Neuer Kalender für Premierensaison 2020

Der überarbeitete Kalender für den neuen Northern-Talent-Cup 2020 ist veröffentlicht - Vier Rennwochenenden sind geplant, dreimal im Rahmen der IDM

Northern-Talent-Cup: Neuer Kalender für Premierensaison 2020

Die COVID19-Pandemie hat auch den Kalender des Northern-Talent-Cup verschoben. Diese neue Nachwuchsserie wurde für die Saison 2020 ins Leben gerufen. MotoGP-Promoter Dorna und der Red Bull Rookies-Cup organisieren diese neue Meisterschaft. Der ADAC ist ebenfalls involviert.

Man will Talenten aus Nord- und Mitteleuropa eine neue, kostengünstige Plattform bieten, um einen ersten Schritt in den professionellen Rennsport zu machen. Gefahren wird mit einer Standardmaschine KTM 250. 24 Fahrer sind für die Premierensaison gemeldet.

Nun gibt es einen neuen Kalender, der vier Rennwochenenden umfasst. Ende August (29.-30.8.) steht zunächst ein Test in Oschersleben auf dem Programm. Anschließend sind drei Wochenenden im Rahmen der IDM in Deutschland geplant.

Der Saisonauftakt wird vom 7. bis 8. September auf dem Sachsenring über die Bühne gehen. Kurz darauf findet das nächste Rennen vom 10. bis 13. September auf dem Lausitzring statt. Danach geht es weiter nach Hockenheim, wo vom 25. bis 27. September gefahren wird.

Anschließend könnte es noch ein weiteres Rennen im Rahmen der Superbike-WM geben. Schauplatz wäre Assen. Ob die WSBK in den Niederlanden fahren wird, steht noch nicht fest. Deswegen gibt es dafür derzeit auch noch keinen Termin.

Kalender Northern-Talent-Cup 2020:

29.-30. August: Test in Oschersleben

07.-08. September: Sachsenring (IDM)

10.-13. September: Lausitzring (IDM)

25.-27. September: Hockenheimring (IDM)

Termin offen: Assen im Rahmen der WSBK

Mit Bildmaterial von ADAC.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2-EM: Lukas Tulovic erobert in Estoril einen Podestplatz
Vorheriger Artikel

Moto2-EM: Lukas Tulovic erobert in Estoril einen Podestplatz

Nächster Artikel

Familien im Motorradrennsport: Bradl, Doohan, Hayden, Marquez, Rossi & Co.

Familien im Motorradrennsport: Bradl, Doohan, Hayden, Marquez, Rossi & Co.
Kommentare laden