Rennunfall eskaliert: Fahrer prügeln sich mitten auf der Strecke

geteilte inhalte
kommentare
Rennunfall eskaliert: Fahrer prügeln sich mitten auf der Strecke
Autor:
26.03.2019, 09:15

In der costa-ricanischen Motorrad-Meisterschaft haben sich in einem Rennen unfassbare Szenen abgespielt - Sich prügelnde Piloten für zwei Jahre gesperrt

Die nationale Motorrad-Meisterschaft in Costa Rica hat es wegen der Schlägerei zweier Piloten während eines Rennens in die internationalen Schlagzeilen geschafft. Auf dem Autodromo La Guacima in der Nähe der Hauptstadt San José gingen die Nachwuchsfahrer Jorge Martinez und Marion Calvo nach einem Unfall aufeinander los, und das mitten auf der Strecke.

Was war passiert? Ein Video, das der Veranstalter selbst auf Facebook teilte, gibt Aufschluss: Es zeigt, wie sich die beiden im ersten Rennen des Jahres zunächst ein Kopf-an-Kopf-Duell liefern. Calvo versucht, seinen Kontrahenten auf der langen Geraden zu überholen, doch es kommt zum Kontakt. Das Motorrad von Martinez hängt sich am Bike von Calvo auf.

Während Martinez sein Heil darin sucht, sich am Rivalen festzuklammern, schnellt sein eigenes Motorrad herrenlos quer über die Strecke. Cavlo trudelt - mit Martinez im Schlepptau - schließlich am Streckenrand aus. Bis dahin könnte man von einem unglücklichen Rennunfall sprechen, der für alle noch einmal glimpflich ausgegangen ist.

Doch tatsächlich sollte die Situation erst jetzt so richtig eskalieren. Denn Martinez geht plötzlich auf Clavo los, verpasst ihm einen rechten Haken, sodass der Geschlagene samt Motorrad zu Boden geht. Das lässt der sich natürlich nicht gefallen, rappelt sich auf und rennt Martinez nach, um ihn mitten auf der Strecke zu attackieren. Eine lebensgefährliche Aktion.

 

Denn es sind noch andere Fahrer unterwegs, die unmittelbar auf Martinez zurasen, der quer über die Ideallinie marschiert, um die andere Streckenseite zu erreichen. Zwar kann der Rest des Feldes rechtzeitig reagieren und keiner wird ernsthaft verletzt, ein Nachspiel hatte der Vorfall für die beiden Streithähne Martinez und Calvos aber trotzdem.

Nach dem Abbruch des Rennens wurden sie nicht nur der Strecke verwiesen. Die der FIM angegliederte Costa-Ricanische Föderation verhängte zudem eine zweijährige Sperre und zog die Nachwuchspiloten damit für lange Zeit aus dem Verkehr, weil sie mit ihrer Aktion nicht nur das eigene, sondern auch das Leben der anderen Fahrer aufs Spiel gesetzt haben.

Mit Bildmaterial von Screenshot Facebook/CRF Motors.

Nächster Artikel
14-jähriger Nachwuchspilot stirbt bei Motorradrennen in Jerez

Vorheriger Artikel

14-jähriger Nachwuchspilot stirbt bei Motorradrennen in Jerez

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Motorrad
Autor Juliane Ziegengeist
Hier verpasst Du keine wichtige News