Taoufik Gattouchi stirbt bei Support-Rennen in Katar

Der Tunesier Taoufik Gattouchi ist beim Rennen zum Losail 600 Cup am Freitagabend auf dem Losail International Circuit von Katar verstorben.

In der zehnten von 15. Runden kam es zu einem Massensturz in der dritten Kurve. Zuvor war bei einem Teilnehmer zum Losail 600 Cup der Motor hochgegangen und obwohl der Fahrer die Piste sofort verließ, legte er eine kleine Ölspur. Diese wurde mehreren Piloten zum Verhängnis, rund zehn Piloten stürzten auf dem Öl und verwandelten das Kiesbett in ein Schlachtfeld. Das Rennen wurde sofort abgebrochen.

Der 49-Jährige Taoufik Gattouchi wurde noch an der Strecke sofort medizinisch versorgt und dann mit dem Helikopter ins Hamad-Hospital von Doha verlegt, wo die Reanimierungsversuche fortgesetzt wurden. Gattouchi erlag aber seinen Verletzungen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Motorrad
Artikelsorte News