Brutale Attacke auf NASCAR-Pilot Mike Wallace und Familie

Nach einem Konzertbesuch am Freitagabend in Charlotte wurden Mike Wallace und dessen Familie attackiert und krankenhausreif geschlagen.

Unschöne Meldung aus dem NASCAR-Umfeld: Mike Wallace und seine Tochter Lindsey mussten am Freitag nach einem Konzertbesuch in Charlotte ins Krankenhaus gebracht werden. Grund war eine Prügelattacke auf einem unbewachten Parkplatz in der Nähe des Konzertgelände PNC Music Pavillon.

Mike Wallace ist der jüngere Bruder von NASCAR-Legende Rusty Wallace und der ältere Bruder von Kenny Wallace, der ebenfalls erfolgreich NASCAR-Rennen fuhr und seit Jahren hauptberuflich als TV-Kommentator in Erscheinung tritt.

Mike Wallace war im Sprint-Cup zuletzt beim Daytona 500 des vergangenen Jahres am Start. Seine Domäne ist die Xfinity-Serie, in der es bei knapp 500 Starts seit 1990 auf vier Siege gebracht hat. Am Freitagabend wurden der 57-Jährige und seine 22-jährige Tochter Lindsey nach dem Konzert der Country-Band Rascal Flatts zusammengeschlagen.

"Das Schlimmste daran ist, dass drei Kerle, die meine Familie verprügelt haben, festgenommen wurden, aber wieder auf freiem Fuß waren, bevor wir das Krankenhaus verlassen haben", schreibt Mike Wallace bei Facebook und erwähnt, dass er selbst infolge der Attacke "bewusstlos auf dem Boden lag".

Drei Männer wurden im Zusammenhang mit der Tat festgenommen, befinden sich nach Zahlung von Geldstrafen von bis zu 1.500 US-Dollar aber wieder auf freiem Fuß. Am 22. Juli müssen alle drei vor dem Gericht des Mecklenburg-County, in dem Charlotte liegt, aussagen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup , NASCAR Xfinity , NASCAR Truck
Fahrer Mike Wallace
Artikelsorte News