Dale Earnhardt Jr. verpasst mindestens zwei weitere NASCAR-Rennen

NASCAR-Superstar Dale Earnhardt Jr. muss krankheitsbedingt mindestens zwei weitere Sprint-Cup-Rennen auslassen.

Earnhardt fehlt also sowohl in Michigan als auch in Darlington. Dadurch verlängert sich die Zwangspause des US-Amerikaners auf sieben Rennen. Anschließend steht eine weitere ärztliche Untersuchung an, bei der das weitere Vorgehen besprochen wird.

Wie Hendrick Motorsports nun bekanntgab, hat Earnhardt aktuell keine Freigabe seiner behandelnden Ärzte, um schon wieder Rennen fahren zu können.

"Er arbeitet daran, alsbald zurückzukehren", sagt Teambesitzer Rick Hendrick. "Er befolgt den Rat seiner Ärzte peinlich genau und macht das, was sie ihm sagen. Wir alle wollen ihn wieder Rennen fahren sehen, aber die Gesundheit hat in jedem Fall Vorrang. Wir stehen da voll hinter ihm."

In Michigan wird Earnhardt im Chevrolet mit der Nummer 88 wieder durch Alex Bowman ersetzt, in Darlington kommt der eigentlich zurückgetretene NASCAR-Superstar Jeff Gordon erneut zum Einsatz.

Earnhardt hatte im Juni bei einem schweren Unfall in Michigan ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten, woraufhin ihm die Ärzte zu einer Rennpause rieten. Seit Mitte Juli hat der 41-Jährige kein Rennen mehr bestritten.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Fahrer Dale Earnhardt Jr. , Jeff Gordon , Alex Bowman
Teams Hendrick Motorsports
Artikelsorte News
Tags crash, darlington, gesundheit, michigan, pause, unfall