Die NASCAR-Woche: Hamlins Crewchief und Kollegen für vier Rennen gesperrt

Harte personelle Strafen für drei Mitglieder der Gibbs-Crew von Denny Hamlin im Nachgang zum Coca-Cola 600 in Charlotte

Die NASCAR-Woche: Hamlins Crewchief und Kollegen für vier Rennen gesperrt

Am Mittwoch der vergangenen Woche fuhr Denny Hamlin beim vorzeitig abgebrochenen Darlington-Rennen seinen zweiten NASCAR-Saisonsieg 2020 ein. Am Sonntag dann kam er in Charlotte mit sieben Runden Rückstand nur als 30. ins Ziel. Daraus wurde aufgrund der Disqualifikation von Jimmie Johnson Platz 29 im offiziellen Ergebnis, aber das war nicht das Ende vom Lied.

Grund für Hamlins großen Rückstand beim Coca-Cola 600 war die Tatsache, dass er die ersten Rennrunden an der Box verbringen musste. Grund dafür wiederum war der Umstand, dass sein #11 Gibbs-Toyota während der Einführungsrunden zwei Wolframblöcke verloren hatte. Erst nachdem Ersatz fixiert war, durfte Hamlin das Rennen aufnehmen.

Die Wolframblöcke sind als Ballast im Auto verbaut und sorgen dafür, dass das von NASCAR vorgeschriebene Mindestgewicht (1.451 Kilogramm ohne Fahrer und Sprit) erreicht wird. Das Verlieren solcher Ballastblöcke wird von NASCAR als sicherheitsrelevant eingestuft und deshalb hat man für Hamlins Crew im Nachgang zum Rennen harte personelle Strafen ausgesprochen.

 

Zwar bleiben die in Charlotte eingefahrenen Punkte für die Owner-Wertung des #11 Gibbs-Toyota erhalten. Aber wie NASCAR am Montag bekanntgab, sind Crewchief Chris Gabehart, Carchief Brandon Griffeth und Renningenieur Scott Simmons allesamt für die kommenden vier Rennen gesperrt.

Für Hamlin bedeutet dies, dass er bei den Rennen Charlotte 2 (Mittwoch), Bristol (Sonntag), Atlanta (Sonntag, 7. Juni) und Martinsville (Mittwoch, 10. Juni) mit einer behelfsmäßigen Crew auskommen muss. weil die drei gesperrten Teammitglieder durch andere vertreten werden müssen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Disqualifikation: Jimmie Johnson verliert Platz zwei in Charlotte

Vorheriger Artikel

Disqualifikation: Jimmie Johnson verliert Platz zwei in Charlotte

Nächster Artikel

NASCAR: Zweites Charlotte-Rennen auf Donnerstag verschoben

NASCAR: Zweites Charlotte-Rennen auf Donnerstag verschoben
Kommentare laden