Im Sinn der Tradition: NASCAR Retro-Wochenende in Darlington auch 2017

geteilte inhalte
kommentare
Im Sinn der Tradition: NASCAR Retro-Wochenende in Darlington auch 2017
Autor: Mario Fritzsche
17.01.2017, 16:16

Wie schon in den Jahren 2015 und 2016, so wird auch bei der 2017er-Auflage des Southern 500 in Darlington in Sachen Paint-Schemes in der NASCAR-Historie gekramt.

Brad Keselowski, Team Penske, Ford; Ryan Blaney, Wood Brothers Racing, Ford
Greg Biffle, Roush Fenway Racing, Ford
Aric Almirola, Richard Petty Motorsports, Ford; Regan Smith, Tommy Baldwin Racing, Chevrolet
Auto von Jimmie Johnson, Hendrick Motorsports, Chevrolet, nach Crash

Das seit 2015 wieder alljährlich am 1. September-Wochenende, dem Labor-Day-Wochenende in den USA, ausgetragene Southern 500 in Darlington ist inzwischen als das offizielle "Throwback Weekend" der NASCAR bekannt. Das heißt nichts anderes, als dass es auch in der vor der Tür stehenden Saison 2017 in Darlington wieder jede Menge Retro-Paint-Schemes zu bewundern geben wird.

Fotos: NASCAR in Darlington 2016

Nachdem die Paint-Schemes am Darlington-Wochenende 2015 ganz im Zeichen der Jahre 1965 bis 1974 standen und 2016 alles auf die Zeit 1975 bis 1984 getrimmt war, wird sich am 1. September-Wochenende 2017 alles um die Jahre 1985 bis 1989 drehen. Man darf jetzt schon gespannt sein, welche NASCAR-Designs aus diesem Zeitraum ein einmaliges Comeback auf der Strecke geben werden.

Nächster Artikel
Nach NASCAR-Rücktritt: 2017 will Tony Stewart 70 Rennen fahren

Vorheriger Artikel

Nach NASCAR-Rücktritt: 2017 will Tony Stewart 70 Rennen fahren

Nächster Artikel

Tony Stewart nennt Details zu seinem Rennprogramm 2017

Tony Stewart nennt Details zu seinem Rennprogramm 2017
Kommentare laden