Jeff Gordon zeigt das Autodesign für sein letztes NASCAR-Rennen

Bei seinem letzten NASCAR-Rennen am Homestead-Miami Speedway wird Jeff Gordon mit einem besonderen Autodesign antreten.

Das 797. und letzte NASCAR-Rennen des US-amerikanischen Superstars ist der letzte Lauf der diesjährigen Saison. Damit fällt auch der Vorhang für die legendäre Nummer 24. Gordon feiert dies mit einer besonderen Lackierung. Und in diesem Video könnt Ihr sehen, wie das Fahrzeug gestaltet wird.

„Für mich wird es zweifelsohne eine ganz große Sache, zumindest auf emotionaler Seite“, sagt Gordon. „Unsere Sponsoren wollten noch einmal etwas Besonderes auflegen. Das Auto sieht daher in Homestead ein bisschen anders aus als sonst.“

Jeff Gordon's final paint scheme
Farbdesign von Jeff Gordon für sein letztes Rennen

Press Image

Es gibt zwei Farbdesigns aus Gordons Karriere, die in bester Erinnerung geblieben: einmal das Auto im Look von Rainbow Warriors (mit dem Gordon im August in Bristol fuhr), zum anderen das Flammendesign, das auch bei seinem letzten Rennen nochmals aufgegriffen wird.

„Ich kann doch nicht ohne ein paar Flammen auf die Strecke gehen. Deshalb sind sie geblieben“, meint Gordon und fügt hinzu: „Ich mag das Silber. Dieser Rennwagen sieht teuflisch gut aus.“

Der aktuell Zwölftplatzierte der NASCAR-Gesamtwertung blickt bereits mit Wehmut auf seinen bevorstehenden Abschied. „Dieses letzte Rennen wird eine große Feier für mich“, sagt Gordon. „Ich hatte eine wirklich großartige Karriere.“

„Ich hätte mir niemals träumen lassen, dass es so laufen würde, wie es gelaufen ist. Und wenn ich gehe, dann sicherlich mit feuchten Augen. Aber die Tränen, die ich am Ende vergießen werde, sind Tränen der Freude, wenn ich nach vorn und in die Zukunft schaue.“

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Homestead
Rennstrecke Homestead-Miami Speedway
Fahrer Jeff Gordon
Teams Hendrick Motorsports
Artikelsorte News
Tags axalta, paint scheme