Kasey Kahne tritt nach der NASCAR-Saison 2018 zurück

geteilte inhalte
kommentare
Kasey Kahne tritt nach der NASCAR-Saison 2018 zurück
Autor: André Wiegold
16.08.2018, 11:09

NASCAR muss den nächsten namhaften Rücktritt hinnehmen: Kasey Kahne wird nach der Saison 2018 den Helm an den Nagel hängen

Kasey Kahne, Leavine Family Racing, Chevrolet Camaro WRL General Contractors
Kasey Kahne, Leavine Family Racing, Chevrolet Camaro WRL General Contractors
Martin Truex Jr., Furniture Row Racing, Toyota Camry 5-hour ENERGY/Bass Pro Shops, Kasey Kahne, Leavine Family Racing, Chevrolet Camaro WRL General Contractors, and Corey LaJoie, TriStar Motorsports, Chevrolet Camaro Schluter Systems
Kasey Kahne, Leavine Family Racing, Chevrolet Camaro WRL General Contractors, Matt DiBenedetto, Go FAS Racing, Ford Fusion Harvest Investments/Properties
Kasey Kahne, Leavine Family Racing, Chevrolet Camaro WRL General Contractors
Kasey Kahne, Leavine Family Racing, Chevrolet Camaro Procore
Kasey Kahne, Leavine Family Racing, Chevrolet Camaro Procore

Nach der NASCAR-Saison 2018 ist Schluss: Kasey Kahne wird nicht mehr als Vollzeit-Pilot im Cup an den Start gehen. Der Amerikaner hat seine Option für ein weiteres Jahr bei der Leavine Family nicht gezogen. Kahne war im Winter nach einigen erfolgslosen Jahren bei Hendrick Motorsport zu dem kleinen NASCAR-Team gewechselt. Sein bestes Ergebnis im Jahr 2018 war sein vierter Platz beim Sommer-Rennen von Daytona.

 

"Ich habe mir diese Entscheidung in den vergangenen Monat immer wieder durch den Kopf gehen lassen", sagt der 38-Jährige auf seinem Twitter-Account. "Es ist Zeit, sich als NASCAR-Vollzeit-Fahrer zu verabschieden. Ich schaffe es einfach nicht mehr, weitere komplette Saisons zu bestreiten." Er dankt der Leavine Family aber dafür, dass das Team ihm das Cockpit auch für die Saison 2019 angeboten hat.

Seine Zukunft habe Kahne aber noch nicht geplant. Er sagt: "Ich bin mit der Entscheidung und mir mit im Reinen. Die Höhepunkte haben die Tiefpunkte nicht ausgeglichen und der enge Zeitplan reduziert die Lebensqualität sehr." Er wolle in Zukunft die Aktivitäten genießen, die ihm mehr Spaß machen. Ein wichtiger Faktor sei sein Sohn Tanner, mit dem er mehr Zeit verbringen will. Außerdem ist Kahne Chef mehrerer Sprint-Car-Teams, denen er sich intensiver widmen wolle.

"Es war eine tolle Motorsportkarriere und ich habe sehr viele tolle Menschen getroffen", so Kahne weiter. "Mit einigen werde ich den Rest meines Lebens im Kontakt bleiben." In der Saison 2018 wolle sich Kahne aber vernünftig verabschieden, weshalb die Arbeit an der Startnummer 95 nun Priorität habe.

Kahne wird in der Saison 2018 noch 13 NASCAR-Cup-Rennen bestreiten. In seinen bisherigen 527 Starts in über 15 Jahren holte er 18 Siege, 177 Top-10-Resultate und 27 Pole-Positions. Sein bestes Ergebnis war der vierte Gesamtplatz im Jahr 2012 bei Hendrick. Zuletzt gewann Kahne im Jahr 2017 am Indianapolis Motor Speedway, wo in diesem Jahr die reguläre Saison beendet wird.

Nächster NASCAR Cup Artikel
NASCAR-Dauerbrenner Sadler tritt endgültig zurück

Previous article

NASCAR-Dauerbrenner Sadler tritt endgültig zurück

Next article

Kasey Kahne lehnt Gespräche mit Stewart-Haas ab

Kasey Kahne lehnt Gespräche mit Stewart-Haas ab
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Fahrer Kasey Kahne
Teams Leavine Family Racing
Autor André Wiegold
Artikelsorte News