Martin Truex Jr. holt sich erste Pole-Position seit über vier Jahren

Im Qualifying zum zweiten Nachtrennen der NASCAR Sprint-Cup-Saison erkämpft sich Martin Truex Jr. (Furniture-Row-Toyota) erstmals seit April 2012 den besten Startplatz.

Mit dem GoBowling 400 auf dem Kansas Speedway steht an diesem Wochenende das zweite Flutlichtrennen der Saison 2016 im NASCAR Sprint-Cup auf dem Programm. Das Qualifying fand am Freitagnachmittag bei Tageslicht statt und in diesem war es, Martin Truex Jr. aus dem Ein-Wagen-Team von Furniture Row Racing, der sich durchsetzte.

Erste Pole-Position für Martin Truex Jr. seit Teamwechsel

Mit einer in Q3 gefahrenen Rundenzeit von 28,284 Sekunden (190,921 Meilen pro Stunde) eroberte Truex Jr. nicht nur seine erste Pole-Position der laufenden Saison, sondern auch die erste seit über vier Jahren. Zuletzt fuhr er beim Frühjahrsrennen 2012 auf dem Texas Motor Speedway vom besten Startplatz los, damals noch in Diensten von Michael Waltrip Racing. In der seit 2006 auf Vollzeitbasis laufenden Sprint-Cup-Karriere von Truex Jr. ist es Pole-Position Nummer acht.

"Wir waren in den vergangenen Jahren oft nah dran, haben es aber nie ganz geschafft, weil wir uns immer wieder schwertaten, dieses Format mit drei Segmenten richtig anzugehen. Diesmal hat alles gepasst", so die Analyse von Truex Jr., dessen Arbeitgeber Furniture Row Racing seit Saisonbeginn eine enge technische Allianz mit der Meistermannschaft von Joe Gibbs Racing unterhält.

Bildergalerie: NASCAR auf dem Kansas Speedway

Knapp von Truex Jr. geschlagen wurde einer der Gibbs-Piloten: Matt Kenseth umrundete das 1,5-Meilen-Oval in Kansas City auf seinem Q3-Umlauf in 28,337 Sekunden, nachdem er sich in Q1 und in Q2 jeweils die schnellste Runde hatte gutschreiben lassen.

Denny Hamlin behält weiße Q3-Weste

Auch auf dem dritten Startplatz findet sich ein Fahrer von Joe Gibbs Racing: Daytona-500-Sieger Denny Hamlin. Der hat damit das Kunststück geschafft, auch beim elften Qualifying der Saison das entscheidende Segment zu erreichen. Hamlin ist der einzige Pilot im Feld, der eine in dieser Hinsicht weiße Qualifying-Weste vorweisen kann.

Auf den Plätzen vier bis sechs finden sich beim Start am Samstagabend Ortszeit Kurt Busch (Stewart/Haas-Chevrolet; 4.), Brad Keselowski (Penske-Ford; 5.) und Kyle Busch (Gibbs-Toyota; 6.) ein. Die Top 12 der Startaufstellung werden vervollständigt von Ryan Blaney (Wood-Ford; 7.), Ryan Newman (Childress-Chevrolet; 8.), Ricky Stenhouse (Roush-Ford; 9.), Trevor Bayne (Roush-Ford; 10.), Paul Menard (Childress-Chevrolet; 11.) und Carl Edwards (Gibbs-Toyota; 12.).

Große Namen im Mittelfeld

Am Q3-Einzug gescheitert: Chase Elliott (Hendrick-Chevrolet; 13.) und Joey Logano (Penske-Ford; 14.) Auch Jimmie Johnson, der sich mit seinem Hendrick-Chevrolet in den Freien Trainings die Longrun-Bestzeit gesichert hatte, verpasste als 15. in Q2 den Einzug ins letzte Quali-Segment.

Der zum Saisonende zurücktretende Tony Stewart (Stewart/Haas-Chevrolet) startet bei seinem dritten Rennen nach erfolgreich überstandener Rückenverletzung von Startplatz 16 direkt neben Kansas-Vorjahressieger Johnson. Dale Earnhardt Jr. (Hendrick-Chevrolet) fuhr auf Startplatz 22 vor Danica Patrick (Stewart/Haas-Chevrolet; 23.).

Deren Teamkollegen Kevin Harvick (Stewart/Haas-Chevrolet; 26.) und Kasey Kahne (Hendrick-Chevrolet; 27.) scheiterten überraschend schon in Q1 am Einzug ins nächste Segment. Gleiches gilt, wenngleich nicht ganz so überraschend, unter anderem für Lokalmatador Clint Bowyer (HScott-Chevrolet; 33.).

Zumindest Harvick rechnet sich für das Rennen mehr aus. "Mit Qualifying-Setup lag das Auto schon im Freien Training überhaupt nicht. Mit Renn-Setup sah es besser aus. Das wird hoffentlich auch morgen so sein", kommentierte der NASCAR-Champion von 2014, der die aktuelle Gesamtwertung nach Punkten anführt.

Der Start zum GoBowling 400 über eine Distanz von 267 Runden erfolgt in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 1:45 Uhr MESZ.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Kansas
Rennstrecke Kansas Speedway
Fahrer Martin Truex Jr.
Teams Furniture Row Racing
Artikelsorte Qualifyingbericht