Nachwuchspilot wird NASCAR-Nachfolger von Carl Edwards

Am Rande der Pressekonferenz von Carl Edwards, bei der er seinen NASCAR-Rückzug verkündete, gab Joe Gibbs Racing gleich Edwards' Nachfolger bekannt.

Es handelt sich um den Mexikaner Daniel Suarez, der in der NASCAR-Saison 2016 die Xfinity-Meisterschaft, gewissermaßen die 2. Liga im US-amerikanischen Stockcar-Sport, für sich entschieden hat.

"Daniel war die logische Wahl", sagt Teamboss Joe Gibbs. Der Nachwuchsmann soll noch in diesem Monat eine 1. Testgelegenheit bekommen, ehe er im Februar 2017 sein Debüt in der NASCAR-Topliga gibt.

"Ein Traum wird wahr", meint Suarez. "Ich habe vor 10 Jahren in Mexiko mit dem NASCAR-Sport begonnen. Mir ist klar: Einfach wird der nächste Schritt nicht, aber ich bin bereit für diese Chance."

Suarez hatte auf dem Weg zum Xfinity-Titelgewinn als 1. Mexikaner ein nationales NASCAR-Rennen gewonnen und war folgerichtig auch 1. mexikanischer NASCAR-Titelträger in den USA.

Er übernimmt den Toyota Camry von Edwards und auch dessen Startnummer 19. Eben diese hatte Suarez schon in der NASCAR-Saison 2016 in der Xfinity-Liga am Auto.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Fahrer Daniel Suarez
Teams Joe Gibbs Racing
Artikelsorte News
Tags joe gibbs, nachfolger, nachwuchs, nascar, startnummer, toyota, xfinity