NASCAR 2017: Ford-Dominanz im Abschlusstraining zum Daytona 500

In der Happy-Hour zum 59. Daytona 500 gab Ford mit 3 Teams und 6 Fahrern den Ton an, nachdem es am Freitag eine Toyota-Show gegeben hatte.

Der Fahrbetrieb in Vorbereitung auf den NASCAR Cup-Saisonauftakt 2017, die 59. Auflage des Daytona 500, ist abgeschlossen. Im knapp eineinhalbstündigen Abschlusstraining am Samstag, der sogenannten Happy-Hour, war es die Ford-Fraktion, die das Tempo machte.

Die Bestzeit ging an Ricky Stenhouse (Roush-Ford) vor Joey Logano (Penske-Ford), der am vergangenen Samstag den Trainingsauftakt auf Platz 1 abgeschlossen hatte und zudem am vergangenen Sonntag das nicht zur Meisterschaft zählende Einladungsrennen "The Clash" für sich entschieden hatte.

Fotos: NASCAR-Saisonauftakt 2017 in Daytona

Bei seiner im Windschatten gefahrenen Tagesbestzeit (45,351 Sekunden beziehungsweise 198,542 Meilen pro Stunde) war Stenhouse am Samstag schneller als es Kyle Busch (Gibbs-Toyota) in der vorletzten Trainingssitzung gelungen war.

Busch hatte beim Windschattenfahren am Freitag ein Toyota-Sextett, bestehend aus allen 4 Piloten von Joe Gibbs Racing sowie den beiden Fahrern von Furniture Row Racing, angeführt.

Indes hatten Stenhouse und Logano in der Happy-Hour ihre Ford-Markenkollegen Brad Keselowski (Penske) sowie Kevin Harvick, Kurt Busch und Clint Bowyer (alle Stewart/Haas) hinter sich auf den Positionen 3 bis 6. Keselowski legte den Bestwert über 10 zusammenhängende Runden hin.

Überblick: Trainings- und Qualifying-Ergebnisse zum 59. Daytona 500

Ganz aussagekräftig sind die Trainingsergebnisse allerdings nicht. Sowohl im vorletzten Training am Freitag als auch in der Happy-Hour am Samstag waren nur 28 der 40 qualifizierten Piloten auf der Strecke.

Der Start zum 59. Daytona 500 erfolgt am Sonntag kurz nach 14:00 Uhr Ortszeit (20:00 Uhr MEZ).

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Daytona 500
Rennstrecke Daytona International Speedway
Fahrer Kevin Harvick , Kurt Busch , Clint Bowyer , Brad Keselowski , Ricky Stenhouse Jr. , Joey Logano
Teams Roush Fenway Racing , Team Penske , Stewart-Haas Racing
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags abschlusstraining, daytona, daytona 500, happy hour, nascar