Vertragsverlängerung: Kurt Busch bleibt bei Stewart-Haas Racing

geteilte inhalte
kommentare
Vertragsverlängerung: Kurt Busch bleibt bei Stewart-Haas Racing
Lee Spencer
Autor: Lee Spencer
Übersetzung: André Wiegold
12.12.2017, 08:30

Kurt Busch und Stewart-Haas Racing haben sich auf einen Einjahresvertrag geeinigt – Der Routinier wird in der kommenden NASCAR-Saison wieder die Startnummer 41 steuern

Kurt Busch, Stewart-Haas Racing Ford, Corey LaJoie, BK Racing Toyota
Kurt Busch, Stewart-Haas Racing Ford
Kurt Busch, Stewart-Haas Racing Ford
Kurt Busch, Stewart-Haas Racing Ford
Kurt Busch, Stewart-Haas Racing Ford
Kurt Busch, Stewart-Haas Racing Ford

Die Vertragsverlängerung zwischen Kurt Busch und Stewart-Haas Racing ist perfekt. Beide Parteien einigten sich auf einen Einjahresvertrag. Busch wird auch in der kommenden NASCAR-Saison ins Steuer der Startnummer 41 greifen, wie 'Motorsport-Total.com' erfahren hat. Die offizielle Bestätigung steht noch aus.

Der 39-jährige Rennfahrer wurde von Gene Haas im Jahr 2014 angeheuert. Seitdem er für das Team fährt, hat er in jeder Saison mindestens ein Rennen gewonnen. Einer der größten Erfolge war der Triumph beim Daytona 500 im Jahr 2017. Außerdem qualifizierte sich Busch für die Playoffs.

Der Champion aus dem Jahr 2004 beendete die Saison 2017 auf Platz 14. In 17 Cup-Saisons sammelte Busch bisher 29 Siege, 22 Pole-Positions, 131 Top-5-Resultate und 258 Top-10-Ergebnisse.

Wer im kommenden Jahr die Rolle die Crewchiefs einnehmen wird, ist noch nicht bekannt. Trotz der Erfolge in den vergangenen drei Jahren hat Tony Gibson klargestellt, nach der Saison 2017 zurücktreten zu wollen.

Die Vertragsverlängerung zwischen Busch und Stewart-Haas Racing war ein langwieriger Prozess. Am 1. August dieses Jahres informierte das Team, die vertragliche Option nicht zu ziehen. Der Rennstall machte aber sofort klar, dass er Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit hätte.

Bildergalerie: Kurt Busch in der Saison 2017

Hass erklärt: "Es ergibt aus finanzieller Sicht Sinn, vier Fahrzeuge einzusetzen. Durch das neue Chartersystem erhalten wir Geld, wenn wir die Fahrzeuge auf die Strecke bringen, nicht nur von NASCAR sondern auch von Ford." Eine weitere Personalentscheidung seitens des Teams stand schon vor der Vertragsverlängerung fest: Aric Almirola wird Danica Patrick ersetzen. Clint Bowyer und Kevin Harvick wurden ebenfalls für die kommende Saison bestätigt.

Nächster NASCAR Cup Artikel

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Fahrer Kurt Busch
Teams Stewart-Haas Racing
Autor Lee Spencer
Artikelsorte News