NASCAR Cup
NASCAR Cup
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

NASCAR-Finale 2019: Unwetter am Freitag wirbeln Zeitplan durcheinander

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR-Finale 2019: Unwetter am Freitag wirbeln Zeitplan durcheinander
Autor:
16.11.2019, 00:22

UPDATE: Beide Freitagstrainings zum NASCAR-Finale in Homestead abgesagt - Kein Qualifying am Samstag, dafür ein Training

Am Finalwochenende der Monster Energy NASCAR Cup Series 2019 waren am Freitag auf dem Homestead-Miami Speedway ursprünglich zwei Freie Trainings vorgesehen. Doch das Wetter machte dem Fahrplan einen Strich durch die Rechnung.

Aufgrund von Regenfällen direkt über dem 1,5-Meilen-Oval in Homestead sowie eines in unmittelbarer Nähe aufgetretenen Gewitters wurde zunächst das Auftakttraining der NASCAR-Topliga ersatzlos gestrichen. Wenige Stunden später konnte auch das als zweite Trainingsession des Tages geplante Abschlusstraining nicht gefahren werden.

 

Die vier punktgleich antretenden Titelkandidaten - Denny Hamlin, Martin Truex Jr. und Kyle Busch (jeweils Gibbs-Toyota) sowie Kevin Harvick (Stewart/Haas-Ford) - und auch die 36 anderen Piloten im Starterfeld hätten somit ohne Freies Training ins Qualifying (Samstag) und schließlich ins Rennen (Sonntag) gehen müssen.

Weiterlesen:

UPDATE: Nach einigen Minuten Beratung wurde seitens NASCAR aber kurzerhand die Entscheidung getroffen, das für Samstag geplante Qualifying durch ein 50-minütiges Training zu ersetzen.

Die Startaufstellung für das Rennen am Sonntag erfolgt anhand der aktuellen Owner-Wertung. Das heißt, dass die vier Titelkandidaten von P1 bis P4 starten werden. Die Reihenfolge lautet dabei: Hamlin vor Harvick, Truex Jr. und Busch.

Aber nicht nur der Fahrbetrieb der Cup-Piloten wurde am Freitag vom Wetter beeinflusst. In der dritten NASCAR-Liga (Truck-Serie) wurde das Qualifying wetterbedingt abgesagt. Ob das Finalrennen wie geplant am späten Abend unter Flutlicht gefahren werden kann, bleibt abzuwarten. Sollte dies wetterbedingt ebenfalls nicht möglich sein, dann wird das Truck-Finale auf Samstagvormittag verlegt.

In der NASCAR-Topliga steht für Samstag nach Anpassung des Zeitplans nur das eine Training, welches das Qualifying ersetzt, auf dem Plan. Direkt im Anschluss steigt ab 15:30 Uhr Ortszeit (21:30 Uhr MEZ) das Finalrennen der zweiten NASCAR-Liga (Xfinity-Serie).

Sowohl für Samstag als auch für Sonntag ist die Wettervorhersage bestens.

Mit Bildmaterial von Rainier Ehrhardt.

Nächster Artikel
Vorschau NASCAR-Finale 2019: "Die 'Big Three' mit dem Neuen"

Vorheriger Artikel

Vorschau NASCAR-Finale 2019: "Die 'Big Three' mit dem Neuen"

Nächster Artikel

NASCAR-Titel 2019 geht mit Homestead-Sieg an Kyle Busch

NASCAR-Titel 2019 geht mit Homestead-Sieg an Kyle Busch
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Event Homestead
Subevent 1. Training
Autor Mario Fritzsche