NASCAR Cup
NASCAR Cup
19 Sept.
-
21 Sept.
Event beendet
27 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
2 Tagen
Details anzeigen:

NASCAR-Gen7-Entwicklung: "Revolution statt Evolution"

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR-Gen7-Entwicklung: "Revolution statt Evolution"
Autor:
Co-Autor: Charles Bradley
24.02.2019, 16:09

Die NASCAR-Serie steht im Jahr 2021 vor einer großen Revolution - Neben dem neuen Auto sollen auch das Format und der Kalender erneuert werden

Die Saison 2021 wird über den Weg entscheiden, den die NASCAR-Serie in der Zukunft gehen will. Die Speerspitze der Neuerungen soll das neue Gen7-Auto sein, das dann zum Einsatz kommen soll. Das ist aber nicht die einzige signifikante Veränderungen in der beliebten Stockcar-Klasse. Im Jahr 2021 soll außerdem die Entwicklung des neuen Kalenders abgeschlossen werden, die bereits in der Saison 2020 starten soll. Auch das Rennformat steht auf dem Prüfstand und kann daher verändert werden. Im Gespräch sind beispielsweise kürzere Rennen.

"Die siebte Generation wird mehr eine Revolution statt nur eine Evolution", verrät Toyota-Funktionär David Wilson nach einem Treffen der Hersteller in Daytona. "Es geht um eine massive Veränderung, die eine Menge Arbeit nach sich ziehen wird." Unter dem Begriff "Gen7" soll nicht nur das neue Auto zusammengefasst werden, das in der Saison 2022 mit einer neuen Motorenformel ausgestattet werden soll. Auch die Änderungen am Kalender und Format würden zur Gen7 gehören, so Wilson.

Fotostrecke
Liste

Ryan Newman, Roush Fenway Racing, Ford Mustang Acorns

Ryan Newman, Roush Fenway Racing, Ford Mustang Acorns
1/8

Foto: : Rusty Jarrett / NKP / Motorsport Images

Ryan Blaney, Team Penske, Ford Mustang

Ryan Blaney, Team Penske, Ford Mustang
2/8

Foto: : Rusty Jarrett / NKP / Motorsport Images

Matt DiBenedetto, Leavine Family Racing, Toyota Camry Procore

Matt DiBenedetto, Leavine Family Racing, Toyota Camry Procore
3/8

Foto: : Rusty Jarrett / NKP / Motorsport Images

Matt DiBenedetto, Leavine Family Racing, Toyota Camry Procore

Matt DiBenedetto, Leavine Family Racing, Toyota Camry Procore
4/8

Foto: : Nigel Kinrade / Motorsport Images

Martin Truex Jr., Joe Gibbs Racing, Toyota Camry Bass Pro Shops

Martin Truex Jr., Joe Gibbs Racing, Toyota Camry Bass Pro Shops
5/8

Foto: : Rusty Jarrett / NKP / Motorsport Images

Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing, Ford Mustang Busch Beer

Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing, Ford Mustang Busch Beer
6/8

Foto: : Rusty Jarrett / NKP / Motorsport Images

Joey Logano, Team Penske, Ford Mustang Shell Pennzoil

Joey Logano, Team Penske, Ford Mustang Shell Pennzoil
7/8

Foto: : Rusty Jarrett / NKP / Motorsport Images

Kurt Busch, Chip Ganassi Racing, Chevrolet Camaro ComSurv

Kurt Busch, Chip Ganassi Racing, Chevrolet Camaro ComSurv
8/8

Foto: : Nigel Kinrade / Motorsport Images

"Es geht um die Natur der Rennen, die Fans und die Strecken", erklärt der Toyota-Mitarbeiter. "Gen7 ist der Schirm, unter dem viele Entwicklungen Platz finden." Das Gen7-Auto soll außerdem keine Weiterentwicklung des aktuellen Gen6-Fahrzeugs, sondern von Grund auf neu gestaltet werden. Die beiden Grundpfeiler der NASCAR, eine Relevanz für die Straße und die Kostenkontrolle, sollen weiterhin eingehalten werden. Wie beim Gen6-Modell würden die aktuellen Hersteller der Serie aktuell gut zusammenarbeiten, um eine Lösung für die Saison 2021 zu finden.

NASCAR habe die Aufgabe, für Chancengleichheit zu sorgen. Die Hersteller würden hingegen zusammen daran arbeiten, eine Formel zu finden, die für die Marken vom Vorteil sind. "Wir müssen die Fairness behalten, auch wenn wir mitgestalten können", so Wilson weiter. "Doch dieses Mal geht es 20 Mal tiefer hinein als beim Gen6-Auto, wo es nur um die Silhouette ging." Das neue Auto soll für die Hersteller an mehr Relevanz für die aktuelle Entwicklung in der Automobilbranche gewinnen, damit die Marken von ihrem Engagement in der NASCAR-Serie profitieren können.

Wilson bekommt Rückendeckung von Motorsport-Legende Roger Penske, der davon spricht, dass die siebte Generation mehr als "nur ein Auto oder Motor" sein wird. Er sagt: "Es geht um die Show, es geht um die Länge der Rennen, es geht darum, wo wir starten werden." Penske fragt sich, ob mehr Rennen am Abend gestartet und mehr Short-Tracks in den Kalender aufgenommen werden. All das sei Teil der Entwicklung, die unter dem Begriff Gen7 zusammengefasst werden müsse.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Neues Aeropaket auf dem Prüfstand: Wie läuft es in Atlanta?

Vorheriger Artikel

Neues Aeropaket auf dem Prüfstand: Wie läuft es in Atlanta?

Nächster Artikel

NASCAR in Atlanta: Keselowski gewinnt Herzschlagfinale

NASCAR in Atlanta: Keselowski gewinnt Herzschlagfinale
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Autor André Wiegold