NASCAR in Charlotte: Kevin Harvick beginnt Chase-Stufe 2 auf Pole

geteilte inhalte
kommentare
NASCAR in Charlotte: Kevin Harvick beginnt Chase-Stufe 2 auf Pole
Autor: Mario Fritzsche
07.10.2016, 00:23

Beim Auftakt der "Round of 12" im Chase hat Kevin Harvick dank seiner 1. Pole-Position der Sprint-Cup-Saison 2016 die beste Ausgangsposition.

Polesitter Kevin Harvick, Stewart-Haas Racing, Chevrolet
Alex Bowman, Hendrick Motorsports, Chevrolet
Chase Elliott, Hendrick Motorsports, Chevrolet
Kyle Busch, Joe Gibbs Racing, Toyota
Tony Stewart, Stewart-Haas Racing, Chevrolet
A.J. Allmendinger, JTG Daugherty Racing Chevrolet
Martin Truex Jr., Furniture Row Racing, Toyota
Carl Edwards, Joe Gibbs Racing, Toyota
Denny Hamlin, Joe Gibbs Racing, Toyota
Joey Logano, Team Penske, Ford

Mit dem Bank of America 500 auf dem Charlotte Motor Speedway wird am Samstag unter Flutlicht die 2. Chase-Stufe im NASCAR Sprint-Cup-Titelkampf 2016 eingeläutet. Auf der Pole-Position für das Auftaktrennen der "Round of 12" steht Kevin Harvick (Stewart/Haas-Chevrolet).

Im Qualifying, das in Charlotte traditionell bereits am Donnerstagabend über die Bühne geht, legte Harvick in Q3 eine Rundenzeit von 27,547 Sekunden (196,029 Meilen pro Stunde) auf das Haus-und-Hof-Oval der meisten NASCAR-Teams.

"Anfangs hatte ich zu viel Übersteuern, aber als es darauf ankam, lag das Auto deutlich besser. Das hat Spaß gemacht. Jetzt müssen wir aber auch für das Rennen das richtige Setup finden", so Harvick, für den es die 1. herausgefahrene Pole-Position der Saison ist. Zuletzt war er im März 2015 in Phoenix Schnellster in einem Qualifying.

Fotos: NASCAR in Charlotte

Startplatz 2 holte sich Alex Bowman (Hendrick-Chevrolet) mit einem Rückstand von nur 0,004 Sekunden. Damit ist der Ersatzmann für Dale Earnhardt Jr. in der Startaufstellung bestplatzierter Fahrer in Reihen derer, die im Titelkampf keine Rolle spielen. Zudem ist es für Bowman das beste Qualifying-Ergebnis seiner bislang 75 Rennen umfassenden Sprint-Cup-Karriere.

Abgesehen von Polesitter Harvick starten die 11 weiteren Chase-Piloten von den folgenden Positionen: 3. Chase Elliott, 4. Kyle Busch, 7. Martin Truex Jr., 8. Carl Edwards, 9. Denny Hamlin, 10. Joey Logano, 11. Jimmie Johnson, 17. Matt Kenseth, 19. Austin Dillon, 20. Brad Keselowski und 23. Kurt Busch.

Kyle Larson, der im 1. Freien Training einmal mehr die Bestzeit markiert hatte, scheiterte bereits in Q1 am Weiterkommen und startet nur von Position 25. Larson ist seit dem vergangenen Sonntag in Dover einer der 4 Fahrer, die nicht mehr im Chase dabei sind. Die anderen sind Tony Stewart (Startplatz 5), Jamie McMurray (Startplatz 16) und Chris Buescher (Startplatz 26).

Die Startaufstellung in Charlotte

Die Grüne Flagge zum Bank of America 500 ist in Charlotte für Samstagabend 19:00 Uhr geplant. In MESZ umgerechnet bedeutet dies eine Startzeit von 1:00 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Hurrikan Matthew könnte den Zeitplan allerdings im wahrsten Sinne des Wortes durcheinanderwirbeln. Die beiden Freitagstrainings stehen laut aktueller Vorhersage unter keinem guten Stern...

Nächster NASCAR Cup Artikel
Tony Stewart nach Aus im NASCAR-Titelkampf: "110 Prozent war alles"

Previous article

Tony Stewart nach Aus im NASCAR-Titelkampf: "110 Prozent war alles"

Next article

NASCAR-Strecke Daytona von Hurrikan beschädigt

NASCAR-Strecke Daytona von Hurrikan beschädigt
Kommentare laden