NASCAR-Rennsieger Martin Truex Jr. fällt wieder durch technische Nachkontrolle

Martin Truex Jr. hat den Auftakt zum NASCAR-Chase 2016 in Chicago gewonnen, doch sein Auto fiel bei der technischen Nachkontrolle durch.

Bei der sogenannten Laser Inspection Station wurde ein "kleiner" Regelverstoß am Toyota mit der Startnummer 78 festgestellt. Seinen Sieg in Chicagoland darf Truex Jr. aber behalten und steht damit sicher in der zweiten Runde der NASCAR-Playoffs.

Die 78 von Truex Jr. war bereits in der vergangenen Woche nach dem Rennen in Richmond von den Rennkommissaren beanstandet worden. Es ist also der zweite Vorfall dieser Art in Folge.

Ebenfalls auffällig wurde in Chicago die 48 von Jimmie Johnson. Noch ist aber unklar, welches Strafmaß NASCAR dafür aussprechen wird.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Chicago
Unterveranstaltung Rennen, Sonntag
Rennstrecke Chicagoland Speedway
Fahrer Jimmie Johnson , Martin Truex Jr.
Teams Furniture Row Racing , Hendrick Motorsports
Artikelsorte News
Tags chicago, chicagoland, laser inspection station, nascar, rennleitung, strafe