Diese NASCAR-Piloten knackten die Marke von 2.000 Führungsrunden

geteilte inhalte
kommentare
Diese NASCAR-Piloten knackten die Marke von 2.000 Führungsrunden
Autor: André Wiegold , Redakteur
22.11.2017, 15:27

Martin Truex Jr. und Kyle Busch haben in der NASCAR-Saison 2017 die Marke von 2.000 Führungsrunden geknackt – Insgesamt schafften das bisher nur 13 Piloten

Martin Truex Jr. und Kyle Busch lieferten sich im Jahr 2017 einen heißen Kampf um die NASCAR-Krone. Beide Finalisten knackten im Laufe der Saison sogar die Marke von 2.000 Führungsrunden. In der NASCAR-Geschichte ist das noch nicht vielen Piloten gelungen. Während Busch in der Bestenliste auf Platz 13 liegt, sicherte sich Truex Jr. Platz zehn. 

Fotostrecke
Liste

Platz 13: Kyle Busch – 2.023 Runden

Platz 13: Kyle Busch – 2.023 Runden
1/13

Foto: : Russell LaBounty / NKP / LAT Images

Kyle Busch führte im Jahr 2017 2.023 Rennrunden an. Letztendlich reichte es für ihn aber nur für Platz zwei in der Meisterschaft. In Homestead musste er sich gegen Truex Jr. geschlagen geben.

Platz 12: Dale Jarrett – 2.083 Runden

Platz 12: Dale Jarrett – 2.083 Runden
2/13

Foto: : Getty Images

Dale Jarrett knackte die Marke im Jahr 1997 mit insgesamt 2.083 Führungsrunden. Für die Meisterschaft reichte es damals aber nicht. Jeff Gordon holte seinen zweiten Titel.

Platz 11: Jimmie Johnson – 2.238 Runden

Platz 11: Jimmie Johnson – 2.238 Runden
3/13

Foto: : Motorsport.com / ASP Inc.

Im Jahr 2009 schrieb sich Jimmie Johnson in die Liste der Fahrer, die über 2.000 Führungsrunden in einer Saison verbucht haben. Im selben Jahr gewann der Hendrick-Pilot auch den Titel.

Platz 10: Martin Truex Jr. – 2.253 Runden

Platz 10: Martin Truex Jr. – 2.253 Runden
4/13

Foto: : Michael L. Levitt / LAT Images

In der Saison 2017 sicherte sich Truex Jr. den ersten Titel in seiner NASCAR-Karriere. Außerdem verbuchte der Furniture-Row-Pilot insgesamt 2.253 Führungsrunden.

Platz 9: Kevin Harvick – 2.294 Runden

Platz 9: Kevin Harvick – 2.294 Runden
5/13

Foto: : Eric Gilbert

Kevin Harvick knackte die 2.000-Runden-Marke bereits zweimal. Die meisten Runden, nämlich 2.294, sammelte er im Jahr 2015, als er hinter Kyle Busch Vizemeister wurde. Die beiden Toppiloten trennte damals in der Meisterschaft nur ein einziger Punkt.

Platz 8: Jeff Gordon – 2.610 Runden

Platz 8: Jeff Gordon – 2.610 Runden
6/13

Foto: : Action Sports Photography

Im Jahr 1995 holte Jeff Gordon seinen ersten NASCAR-Titel. Mit 2.610 Führungsrunden war er ein Garant für Siege. Insgesamt schaffte es der ehemalige Hendrick-Pilot in seiner Karriere dreimal, die Grenze von 2.000 Runden zu überschreiten.

Platz 7: David Pearson – 2.658 Runden

Platz 7: David Pearson – 2.658 Runden
7/13

Foto: : Eric Gilbert

Im Jahr 1973 sammelte David Pearson insgesamt 2.658 Führungsrunden. Da er nicht an allen Rennen teilnahm, reichte es damals für ihn nur für Rang 13 in der Gesamtwertung. In 18 Rennen gewann der US-Amerikaner elfmal.

Platz 6: Rusty Wallace – 2.860 Runden

Platz 6: Rusty Wallace – 2.860 Runden
8/13

Foto: : Eric Gilbert

Rusty Wallace gehört ebenfalls zu den Piloten, die in einer Saison über 2.000 Führungsrunden sammelten. In der Saison 1993 führte er 2.860 Runden an. In der Meisterschaft zog er aber den Kürzeren gegen Dale Earnhardt.

Platz 5: Darrell Waltrip – 3.028 Runden

Platz 5: Darrell Waltrip – 3.028 Runden
9/13

Foto: : LAT Images

Darrell Waltrip durfte sich in seiner Karriere gleich siebenmal in die Liste eintragen. Im Jahr 1982 erreichte er mit 3.028 Führungsrunden sein Maximum. Das reichte damals aus, um den Titel zu gewinnen.

Platz 4: Richard Petty – 3.158 Runden

Platz 4: Richard Petty – 3.158 Runden
10/13

Foto: : Nigel Kinrade / LAT Images

Richard Petty knackte die Hürde in seiner äußerst erfolgreichen Karriere gleich zweimal. In der Saison 1975 führte er 3.158 Rennrunden an. Außerdem sicherte er sich in der legendären Startnummer 43 den Titel.

Platz 3: Dale Earnhardt – 3.357 Runden

Platz 3: Dale Earnhardt – 3.357 Runden
11/13

Foto: : Robert Kurtycz

Dale Earnhardt darf in der Liste natürlich nicht fehlen. Der Fahrer der Startnummer 3 sammelte im Jahr 1987 3.357 Führungsrunden und holte den Titel. Earnhardt knackte die 2.000-Runden-Marke in seiner Karriere ganze viermal.

Platz 2: Cale Yarborough – 3.587 Runden

Platz 2: Cale Yarborough – 3.587 Runden
12/13

Foto: : Eric Gilbert

Im Jahr 1978 führte Cale Yarborough ganze 3.587 Runden lang das Feld an und sicherte sich auch den Titel. Insgesamt siebenmal durchbrach die NASCAR-Legende die 2.000-Runden-Marke.

Platz 1: Bobby Allison – 4.343 Runden

Platz 1: Bobby Allison – 4.343 Runden
13/13

Foto: : Rainier Ehrhardt

Bobby Allison überzeugte in der Saison 1972 mit insgesamt 4.343 Führungsrunden. Für den Titel reichte es damals nicht, da Richard Petty in der Meisterschaft mehr Punkte gesammelt hatte.

Nächster NASCAR Cup Artikel

Artikel-Info

Rennserie NASCAR Cup
Autor André Wiegold
Artikelsorte Fotostrecke