NASCAR zurück in Daytona – mit Regen

Regenfälle lassen die beiden NASCAR Sprint-Cup-Trainings zum Coke Zero 400 in Daytona ausfallen – Qualifying am Freitag, Rennen Samstagnacht.

So traditionell wie die NASCAR-Saison in Daytona beginnt, so traditionell ist Daytona auch die erste Strecke, die im Saisonverlauf zum zweiten Mal angesteuert wird. An diesem Wochenende ist es wieder soweit: das Samstagabend unter Flutlicht ausgetragene Coke Zero 400 steht an.

Die beiden Freien Trainings finden am Juli-Termin in Daytona traditionell bereits am Donnerstag statt. Diesmal jedoch hatte das Wetter etwas dagegen. Sowohl das erste Freie Training als auch das Abschlusstraining (beide jeweils auf 55 Minuten angesetzt) fielen dem Regen zum Opfer.

Fotos: NASCAR in Daytona

In der ersten Session hatten kurz vor Beginn der Niederschläge lediglich acht der 41 Piloten eine (nicht repräsentative) Zeit gesetzt. Dieses Training wurde daher ebenso wenig gewertet wie das Abschlusstraining, das trotz intensiver Versuche, das 2,5-Meilen-Oval zu trocknen, gar nicht erst unter die Räder genommen werden konnte.

NASCAR auf Superspeedways: Alle Restrictor-Plate-Sieger seit 2005

Das Qualifying zum Coke Zero 400 geht am Freitag ab 22:10 Uhr MESZ über die Bühne. Das Rennen über eine Distanz von 160 Runden wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag kurz nach 2:00 Uhr MESZ gestartet. Allerdings ist laut aktuellem Stand der Wettervorhersage auch an diesen beiden Tagen mit vereinzelten Regenschauern zu rechnen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Daytona 2
Rennstrecke Daytona International Speedway
Artikelsorte Trainingsbericht