Regen bei NASCAR-Rennen in Bristol: Fortsetzung am Sonntag

Das für Samstagnacht unter Flutlicht geplante NASCAR Sprint-Cup-Rennen in Bristol wird mit dem Stand nach 48 Runden am Sonntag fortgesetzt.

Holpriger Start zum Bass Pro Shops NRA Night Race der NASCAR-Topliga Sprint-Cup. Aufgrund eines Regenschauers verzögerte sich der für Mitteleuropäische Zeit in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 2:20 Uhr geplante Start zunächst um 45 Minuten, bevor es losgehen konnte.

Das von Polesitter Carl Edwards (Gibbs-Toyota) auf die nächtliche Reise geführte Feld war gerade mal 38 Runden unterwegs, als ein erneuter Schauer für eine Unterbrechung sorgte. Knapp 90 Minuten lang drehte sich kein Rad.

Bildergalerie: NASCAR in Bristol

Als die Rote wieder durch eine Gelbe Flagge abgelöst wurde, schien mit Kyle Busch (Gibbs-Toyota) an der Spitze alles bereit für den Restart. Doch mehr als zehn Runden hinter dem Pace-Car waren nicht drin. Der Himmel öffnete erneut seine Schleusen – und zwar nachhaltig.

So traf NASCAR trotz Flutlichtanlage die Entscheidung, das Rennen mit dem Stand nach 48 Runden am Sonntag bei Tageslicht fortzusetzen. Termin für den Restart ist 19:00 Uhr MESZ.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Veranstaltung Bristol 2
Rennstrecke Bristol Motor Speedway
Artikelsorte News
Tags bristol, nascar, night race, regen, short-track, verscheibung