Trotz Markenwechsel zu Ford: Kevin Harvick verlängert bei Stewart/Haas

Kevin Harvick hat beim NASCAR-Team von Tony Stewart und Gene Haas einen neuen langfristigen Vertrag unterzeichnet und wird ab 2017 einen Ford Fusion fahren.

Dass Stewart/Haas Racing für die Saison 2017 der NASCAR-Topliga (Titelsponsor noch offen) den Markenwechsel von Chevrolet zu Ford vollzieht, wurde Ende Februar offiziell bekanntgegeben. Was in diesem Zusammenhang nicht abschließend beantwortet wurde, war die Frage, wie es mit Kevin Harvick weitergeht.

Harvick ist seit seinem Cup-Debüt (Februar 2001 in Rockingham bei Richard Childress Racing als Nachfolger für den tödlich verunglückten Dale Earnhardt) für Chevrolet unterwegs. Dass der langjährige Chevy-Pilot für 2017 den Stewart/Haas-Wechsel zu Ford mitmachen würde, wurde vereinzelt angezweifelt.

Trotz eines von Ford ausgesprochenen Bekenntnisses zu Harvick berichteten einige Medien während der vergangenen Wochen wiederholt davon, dass Harvick zu Hendrick Motorsports wechseln und dort Kasey Kahne ablösen könnte.

Ende der Gerüchte über Wechsel zu Hendrick

Dass an derartigen Gerüchten nichts dran war und ist, haben Stewart/Haas Racing und Harvick nun ein für allemal klargestellt: Der NASCAR-Champion von 2014 hat im Team von Tony Stewart und Gene Haas einen neuen Vertrag unterzeichnet.

"Kevin Harvick hat Stewart/Haas Racing zu einem besseren Team gemacht und wird auch in Zukunft ein wichtiger Bestandteil sein", stellt Teammitbesitzer Tony Stewart klar. Die Laufzeit des neuen Harvick-Vertrags wurde nicht bekanntgegeben, sehr wohl aber, dass es sich um eine "langfristige" Verlängerung handelt.

Die Botschaft ist klar. "Mein Wechsel zu Stewart/Haas Racing war eine wichtige Entscheidung und diese hat sich als meine beste Entscheidung überhaupt herausgestellt", bermekt Harvick, der den Wechsel von Richard Childress Racing (RCR) zu Stewart/Haas Racing (SHR) im Winter 2013/2014 vollzog und in seiner ersten Saison beim neuen Arbeitgeber auf Anhieb Champion wurde.

Der Markenwechsel von Chevrolet zu Ford ändert für Harvick nichts daran, dass er bei Stewart/Haas weitere Titel an Land ziehen möchte. "Einen haben wir gewonnen, aber dieser hat uns nur noch hungriger gemacht, weitere zu gewinnen. Ich bin sehr froh, dass meine Zukunft bei einem Team liegt, das sich dem Gewinnen verschrieben hat", so der Fahrer des Stewart/Haas-Autos mit der Startnummer 4.

Analyse: Darum wechselt Stewart/Haas von Chevy zu Ford

Somit bleibt abgesehen vom Auto alles beim Alten. Der Vertrag von Harvicks Crewchief Rodney Childers wurde bereits im Juni 2015 um mehrere Jahre verlängert. Da Tony Stewart seinen NASCAR-Helm zum Ende der laufenden Saison 2016 an den Nagel hängt, tritt Stewart/Haas in der Saison 2017 mit vier Ford Fusion an, die von Kevin Harvick, Kurt Busch, Danica Patrick und Clint Bowyer gefahren werden. Die Verträge von Busch und Patrick wurden bereits langfristig verlängert. Bowyer wurde im September 2015 als Nachfolger für Stewart präsentiert.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Cup
Fahrer Kevin Harvick
Teams Stewart-Haas Racing
Artikelsorte News