DTM
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
R
VLN 9
26 Okt.
-
26 Okt.
Qualifying in
4 Tagen
Moto3
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
2. Training in
3 Tagen
Moto2
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
2 Tagen
Rallycross-WM
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
R
08 Nov.
-
10 Nov.
Nächster Event in
16 Tagen
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächster Event in
30 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
86 Tagen
WEC
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
R
4h Schanghai
08 Nov.
-
10 Nov.
Nächster Event in
16 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
SSP300: 1. Training in
2 Tagen
Rallye-WM
03 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Shakedown in
2 Tagen
NASCAR Cup
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
R
Martinsville 2
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
4 Tagen
MotoGP
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
2 Tagen
ELMS
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
R
4h Portimao
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
3 Tagen
IndyCar
30 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
Formel 3
05 Sept.
-
08 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
Formel 2
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
R
Abu Dhabi
28 Nov.
-
01 Dez.
Nächster Event in
36 Tagen
Formel 1
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
3 Tagen
WTCR
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
R
Suzuka
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
2 Tagen
Details anzeigen:

Barrichellos S5000-Ausflug: Ex-Formel-1-Kollegen klingelten bei ihm Sturm

geteilte inhalte
kommentare
Barrichellos S5000-Ausflug: Ex-Formel-1-Kollegen klingelten bei ihm Sturm
Autor:
Co-Autor: Andrew van Leeuwen
27.09.2019, 09:29

Der Start von Rubens Barrichello in der neuen australischen S5000-Rennserie erregte weltweite Aufmerksamtkeit und rief auch ehemalige Formel-1-Kollegen auf den Plan

Beim Debüt der australischen Formelrennserie S5000 am vergangenen Wochenende war Rubens Barrichello nicht nur der Stargast, sondern stand im Hauptrennen mit Platz zwei sogar auf dem Treppchen. Der ehemalige Formel-1-Pilot war vom Promoter engagiert worden, um das Profil der neuen Kategorie weltweit zu stärken.

Und das funktionierte offenbar nicht nur bei den Fans, sondern auch Barrichellos einstigen Fahrerkollegen. So setzte sich etwa Mark Webber mit dem Brasilianer in Verbindung. "Er hinterließ mir eine Nachricht, wir durften eigentlich nicht sprechen, weil er nach Singapur flog", sagte Barrichello gegenüber 'Motorsport.com'.

Dabei geriet er über Webber regelrecht ins Schwärmen: "Mark war in meinem Haus, er hat meine Familie kennengelernt und wir hatten ein brasilianisches Essen zusammen. Ich glaube, er schätzt es, dass ich ein Familienmensch bin. Mark ist ein sehr bodenständiger Typ. Ein guter Champion muss immer bescheiden sein."

"Das ist das Einzige, was mein Vater je von mir verlangt hat; ob du gewinnst oder verlierst, bleib' immer du selbst", so Barrichello weiter. "Mark ist genau solch ein Champion. Ich denke, erweiß es zu würdigen, dass ich zugestimmt habe, nach Australien zu kommen und das zu tun." Doch Webber blieb damit nicht der Einzige.

 

Auch Jenson Button und Gil De Ferran gehörten zu den anderen interessierten Anrufern. Barrichello erklärte sie unter anderem darüber auf, dass er mit einer modernen Version eines Formel-5000-Autos und nicht mit der eigentlichen Technologie der 1970er Jahre fuhr. "Viele Leute haben mich nach der Leistung gefragt", sagte er.

"Die Leute denken, dass ich mit alten Autos unterwegs bin. Sie haben nicht gesehen, dass es sich um eine neue Kategorie handelt. Sie sagten: 'Bist du verrückt? 600 PS in diesen alten Autos?' Aber wir fahren nicht mit den alten Autos!" Barrichello hofft, dass die neue Serie an Bekanntheit gewinnt. "Für mich war es ein Wahnsinn."

Mit Bildmaterial von Daniel Kalisz.

Nächster Artikel
Rubens Barrichello: Platz zwei beim Debüt der V8-Formelserie S5000

Vorheriger Artikel

Rubens Barrichello: Platz zwei beim Debüt der V8-Formelserie S5000

Nächster Artikel

Gran Premio del Mediterraneo in Enna-Pergusa kehrt 2020 zurück

Gran Premio del Mediterraneo in Enna-Pergusa kehrt 2020 zurück
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formelsport
Event S5000: Sandown
Autor Juliane Ziegengeist