Josh Dufek beim Debüt in der spanischen F4 auf dem Podest

Der junge Schweizer erzielte am vergangenen Wochenende in Navarra bei seinem ersten Rennen im Automobilrennsport eine Pole Position und einen Podestplatz. Auch Léna Bühler sammelte beim Saisonauftakt der spanischen Formel-4-Meisterschaft ihre ersten Punkte.

Josh Dufek beim Debüt in der spanischen F4 auf dem Podest

Josh Dufek, der eines von gleich fünf Fahrzeugen von MP Motorsport pilotiert, steigerte sich bei seinem ersten Rennwochenende im Automobilrennsport von Trainingssession zu Trainingssession und erreichte in den ersten beiden Rennen die Plätze 11 und 7.

Weiterlesen:

Am Sonntagmorgen gelang dem erst 15-jährigen Waadtländer dann mit der Pole Position der grosse Coup, wurde bei seinem ersten Start aus der ersten Startreihe allerdings von seinen beiden Teamkollegen, dem Niederländer Kas Haverkort und dem Dänen Oliver Gothe, überrumpelt.

Josh Dufek, MP Motorsport

Josh Dufek, MP Motorsport

Josh Dufek, MP Motorsport

Josh Dufek, MP Motorsport

Nichtsdestotrotz gelang es ihm, seine dritte Position bis ins Ziel zu verteidigen und damit gleich an seinem ersten Rennwochenende aufs Podest zu fahren. Im Gesamtklassement belegt Dufek derzeit Rang 7. Die nächste Veranstaltung findet am Wochenende des 22. und 23. August auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet statt.

Gesamtführender ist Kas Haverkort, der alle drei Rennen des Auftaktwochenendes in Navarra für sich entscheiden konnte, vor Oliver Gothe, der drei Mal aufs Podest fuhr.

Auch Léna Bühler absolvierte in Navarra ihre ersten Schritte im Automobilrennsport. Die einzige Frau im Starterfeld der F4 wurde im Verlaufe des Wochenendes konstant schneller und konnte sich mit zwei achten Plätzen ebenfalls ihre ersten Punkte gutschreiben lassen.

Départ

Départ

Olivier Gothe, Kas Haverkort, Josh Dufek

Olivier Gothe, Kas Haverkort, Josh Dufek

geteilte inhalte
kommentare
Erste Testfahrten nach Corona-Pause: Neustart unter erschwerten Bedingungen
Vorheriger Artikel

Erste Testfahrten nach Corona-Pause: Neustart unter erschwerten Bedingungen

Nächster Artikel

Toto Wolff mahnt: Kosten im Nachwuchsbereich sind "absurd"

Toto Wolff mahnt: Kosten im Nachwuchsbereich sind "absurd"
Kommentare laden