DTM
01 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
FT1 in
17 Stunden
:
11 Minuten
:
06 Sekunden
Superbike-WM
R
28 Aug.
Nächster Event in
14 Tagen
WEC
13 Aug.
FT2 in
13 Stunden
:
41 Minuten
:
06 Sekunden
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
97 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
6 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
35 Tagen
Moto2
07 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
15 Stunden
:
06 Minuten
:
06 Sekunden
Moto3
07 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
13 Stunden
:
11 Minuten
:
06 Sekunden
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
15 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
21 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
35 Tagen
NASCAR Cup
R
Daytona Rundkurs
16 Aug.
Rennen in
3 Tagen
Formel 1
14 Aug.
FT1 in
15 Stunden
:
11 Minuten
:
06 Sekunden
Formel 2
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
17 Stunden
:
06 Minuten
:
06 Sekunden
Formel 3
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
13 Stunden
:
46 Minuten
:
06 Sekunden
IndyCar
17 Juli
Event beendet
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
29 Tagen
ELMS
07 Aug.
Event beendet
R
4h Le Castellet
27 Aug.
Nächster Event in
13 Tagen
MotoGP
02 Aug.
Event beendet
14 Aug.
FT1 in
14 Stunden
:
06 Minuten
:
06 Sekunden
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
28 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
41 Tagen
Details anzeigen:

Grünes Licht für die Trophée Michelin Suisse an diesem Wochenende!

geteilte inhalte
kommentare
Grünes Licht für die Trophée Michelin Suisse an diesem Wochenende!
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
14.03.2019, 22:02

Im Rahmen der Schweizer-Meisterschaft wird 2019 eine neue nationale Meisterschaft lanciert, die von dem französischen Reifenhersteller unterstützt wird.

Die Trophée Michelin, die in dieser Saison neu eingeführt wird, steht allen Teams offen, die ein zweiradgetriebenes Fahrzeug einsetzen und von Auto Sport Schweiz lizenziert sind.

An diesem Wochenende findet im Rahmen der Rallye Pays du Gier die erste von fünf Veranstaltungen statt.

Insgesamt haben sich für die Saison 2019 ein Dutzend Teams bei Auto Sport Schweiz eingeschrieben, wovon sechs bereits bei der ersten Veranstaltung rund um die Stadt Saint-Chamond in Frankreich an den Start gehen werden.

Mit dabei ist im Übrigen auch ein Ehepaar – wobei die beiden Ehepartner gegeneinander antreten werden! Wenn Sébastien Studer (mit Dominique Robyr auf dem Beifahrersitz) am Steuer seines Peugeot 208 R2 sitzt, wird ihm seine Frau Maude zusammen mit Beifahrerin Amanda Rossetti versuchen, den Rang abzulaufen. Pikant an der Sache ist zudem, dass beide das gleiche Fahrzeug zur Verfügung haben 

Weiterlesen:

Auch Sergio Pinto geht beim ersten Lauf zur Trophée Michelin in Giers auf Punktejagd. Der Walliser, der dabei am Steuer eines erst im Winter erworbenen Renault Super 1600 sitzen wird, kann auf Sarah Buchard als Beifahrerin zählen.

Daneben gilt es auch, den Honda Civic Type (Gruppe FA) von Laurent Berards und Beifahrerin Charlène Greppin im Auge zu behalten, genau wie das Fahrerduo Xavier Craviolini/Yannick Micheloud in einem anderen Honda Civic Type R, der allerdings in der Gruppe R3 antreten wird.

Trotz eines Leistungsdefizits gegenüber den Autos seiner direkten Konkurrenten wird auch Cédric Betschen einer der Hauptakteure an diesem Wochenende sein. Gemeinsam mit seiner Ehefrau als Co-Pilotin wird er in einem Renault Clio Ragnotti in der Gruppe N antreten.

 
Junioren Schweizer-Meisterschaft: Wer wird Nachfolger von Thomas Schmid?

Vorheriger Artikel

Junioren Schweizer-Meisterschaft: Wer wird Nachfolger von Thomas Schmid?

Nächster Artikel

Thomas Schmid, der grosse Abwesende beim Saisonauftakt

Thomas Schmid, der grosse Abwesende beim Saisonauftakt
Kommentare laden