DTM
01 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
Nächster Event in
7 Tagen
Superbike-WM
R
07 Aug.
SSP300: FT1 in
09 Stunden
:
47 Minuten
:
32 Sekunden
WEC
13 Aug.
Nächster Event in
6 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
104 Tagen
Formel E
05 Aug.
Event beendet
06 Aug.
Event beendet
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
13 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
42 Tagen
Moto2
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
FT1 in
10 Stunden
:
42 Minuten
:
32 Sekunden
Moto3
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
FT2 in
13 Stunden
:
02 Minuten
:
32 Sekunden
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
22 Tagen
E-Sport
08 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
28 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
42 Tagen
NASCAR Cup
02 Aug.
Event beendet
R
Brooklyn
08 Aug.
Rennen 1 in
1 Tag
Formel 1
07 Aug.
FT1 in
11 Stunden
:
47 Minuten
:
32 Sekunden
Formel 2
R
Silverstone 2
07 Aug.
Training in
13 Stunden
:
42 Minuten
:
32 Sekunden
Formel 3
R
Silverstone 2
07 Aug.
Training in
10 Stunden
:
22 Minuten
:
32 Sekunden
IndyCar
17 Juli
Event beendet
21 Aug.
Nächster Event in
14 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
36 Tagen
ELMS
07 Aug.
FT1 in
12 Stunden
:
02 Minuten
:
32 Sekunden
MotoGP
24 Juli
Event beendet
07 Aug.
FT1 in
09 Stunden
:
42 Minuten
:
32 Sekunden
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
35 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
48 Tagen
Details anzeigen:

Junior – Jonathan Michellod gewinnt die erste Schlacht

geteilte inhalte
kommentare
Junior – Jonathan Michellod gewinnt die erste Schlacht
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
27.03.2019, 09:00

Jonathan Michellod und Stéphane Fellay, die Vize-Schweizermeister in der Junior-Kategorie, konnten am letzten Wochenende bei der Rallye Pays du Gier mit ihrem Peugeot 208 R2 die erste Veranstaltung dieser Kategorie für sich entschieden.

Es war allerdings alles andere als eine Spazierfahrt. Nachdem sie in der ersten Prüfung noch von Guillaume Girolamo und Benjamin Bétrisey im Peugeot 208 R2 geschlagen worden waren, konnten sie zwar die zweite Prüfung für sich entscheiden, doch am Freitagabend führten sie das Gesamtklassement mit nur gerade 7,1 Sekunden an. Das vorläufige Podest komplettierten Sacha Althaus und Sandrine Kaltenrieder, ebenfalls in einem 208 R2. 

Weiterlesen:

Sacha Althaus gewann am nächsten Morgen die Prüfungen drei und vier und verpasste in der fünften Prüfung die Bestzeit um nur neun Zehntel gegenüber Michellod.

Dank diesem starken Start in den Tag schob sich der Walliser an Girolamo vorbei und belegte in der Mittagspause mit 6,5 Sekunden Rückstand auf Michellod den zweiten Platz in der Gesamtwertung, während sich Girolamo 16,2 Sekunden hinter dem Leader auf der dritten Position festsetzte. 

Jonathan Michellod und Stéphane Fellay fuhren danach in den Prüfungen sechs, sieben und acht Bestzeit und konnten sich so im Verlaufe der Nachmittagsschleife entscheidend absetzen. Sie gewannen die Rallye am Ende mit einem Vorsprung von 27,3 Sekunden.

Weiterlesen:

Sacha Althaus gelang mit dem zweiten Schlussrang ein guter Start in die neue Saison, während sich Guillaume Girolamo bis zum Schluss auf dem dritten Rang halten konnte.

Clément Piquerez und sein Bruder Adrien klassierten sich in ihrem Citroën C2 R2 als Vierte, wenn auch mit deutlichem Abstand auf die Spitze. Der andere Citroën C2 R2, derjenige von Christophe Parriaux und Bryan Villat, fiel bereits in der zweiten Prüfung mit technischem Defekt aus.

 
Styve Juif holt den Sieg in der Clio R3T Alps Trophy

Vorheriger Artikel

Styve Juif holt den Sieg in der Clio R3T Alps Trophy

Nächster Artikel

Trophée Michelin Suisse – Pinto und Buchard sind die ersten Sieger

Trophée Michelin Suisse – Pinto und Buchard sind die ersten Sieger
Kommentare laden