Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
16 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächster Event in
24 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächster Event in
30 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
44 Tagen
Rallye-WM
22 Jan.
-
26 Jan.
Event beendet
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
15 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächster Event in
10 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
10 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
36 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
50 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
44 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
65 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
43 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
50 Tagen
Details anzeigen:

Junioren Schweizer-Meisterschaft: Wer wird Nachfolger von Thomas Schmid?

geteilte inhalte
kommentare
Junioren Schweizer-Meisterschaft: Wer wird Nachfolger von Thomas Schmid?
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
14.03.2019, 02:43

An diesem Wochenende treffen die Teilnehmer der Junioren Schweizer-Meisterschaft beim Saisonauftakt bei der Rallye Pays du Gier zum ersten Mal in diesem Jahr aufeinander.

Als Favorit gilt natürlich in erster Linie Jonathan Michellod, Vize-Meister des Vorjahres, mit seinem Peugeot 208 R2. Der Walliser, der nach wie vor auf Stéphane Fellay als Beifahrer zählen kann, will sich 2018 den im letzten Jahr nur knapp an Thomas Schmid verlorenen Titel sichern.

Allerdings bekommt er es dabei mit harter Konkurrenz zu tun. Sacha Althaus der ebenfalls in einem Peugeot 208 R2 sitzt, will zusammen mit seiner Beifahrerin Sandrine Kaltenrieder das im Vorjahr gezeigte Potenzial bestätigen. 

Weiterlesen:

Guillaume Girolamo war 2018 in die R2-Klasse aufgestiegen und konnte bereits in seinem Premierenjahr den Sieg in der Junioren-Kategorie der Rally Ronde del Ticino einfahren. Girolamo hat den Vorteil, dass er den 208 R2 ausgezeichnet kennt, allerdings hat er mit Benjamin Bétrisey einen neuen Beifahrer neben sich.

Clément Piquerez und sein Bruder Adrien blieben im Vorjahr weit hinter ihren Erwartungen zurück und sind entsprechend erpicht darauf, aus diesen Erfahrungen zu lernen und auf ein neues Niveau zu kommen.

Neben diesen Rückkehrern werden auch zwei Newcomer versuchen, sich in der Junioren-Kategorie zu etablieren. Nachdem Christophe Parriaux in den letzten Jahren jeweils in einem Volkswagen Golf III GTIi gesessen hatte, wird er in dieser Saison mit seinem Beifahrer Bryan Villat erstmals mit einem Citroën C2 R2 ausrücken, um sich gegen die etablierten Piloten einen Namen zu machen.

 
Nächster Artikel
An diesem Wochenende ist der Auftakt zur Schweizer Rallye-Meisterschaft

Vorheriger Artikel

An diesem Wochenende ist der Auftakt zur Schweizer Rallye-Meisterschaft

Nächster Artikel

Grünes Licht für die Trophée Michelin Suisse an diesem Wochenende!

Grünes Licht für die Trophée Michelin Suisse an diesem Wochenende!
Kommentare laden