VLN
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Moto3
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Moto2
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Rallycross-WM
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
Formel E
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
34 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
12 Dez.
-
14 Dez.
3. Training in
06 Stunden
:
43 Minuten
:
44 Sekunden
Superbike-WM
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
ELMS
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
Formel 2
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Formel 1
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächster Event in
89 Tagen
WTCR
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
13 Dez.
-
15 Dez.
1. Freies Training in
00 Stunden
:
23 Minuten
:
44 Sekunden
Details anzeigen:

Trophée Michelin Suisse – Pinto und Buchard sind die ersten Sieger

geteilte inhalte
kommentare
Trophée Michelin Suisse – Pinto und Buchard sind die ersten Sieger
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
28.03.2019, 00:39

Sérgio Pinto und Sarah Buchard dominieren mit ihrem Renault Clio S1600 bei der Rallye Pays du Gier und gewinnen damit den ersten Lauf der neuen Trophée Michelin Suisse.

Cédric Betschen und seine Partnerin Mirjam Betschen-Jorosch setzten mit ihrem unterlegenen Renault Clio Ragnotti am Freitagabend die allererste Bestzeit dieser neuen Kategorie, 2,7 Sekunden vor dem Duo Sergio Pinto/Sarah Buchard.

Betschen konnte die Leistung auch in der zweiten Prüfung bestätigen und beendete den ersten Tag mit einem Vorsprung von 9,7 Sekunden auf Sergio Pinto an der Spitze des Klassements. 

Laurent Bérard und Charlène Greppin im Honda Civic Type-R komplettierten am Freitagabend als Dritte das vorläufige Podest.

Weiterlesen:

Doch am Samstagmorgen schlug Pinto zurück und knöpfte in der dritten Prüfung Bérard 16,2 Sekunden und Betschen satte 27,6 Sekunden ab! Damit übernahm er im Gesamtklassement die Spitze mit einem Vorsprung von 27,9 Sekunden auf Betschen.

Auch in der vierten Prüfung war Sergio Pinto der Schnellste, doch Betschen schob sich mit der Bestzeit in der nächsten Prüfung auf den zweiten Rang im Gesamtklassement, zeitgleich mit Bérard (+43,5 Sekunden). 

Der Leader zeigte allerdings in der Folge keine Schwäche und baute seine Führung mit Bestzeiten in den Prüfungen sechs und sieben weiter aus. Er holte sich trotz einer Bestzeit von Betschen in der achten und letzten Prüfung am Ende souverän den Gesamtsieg bei der allerersten Runde der neuen Trophée Michelin Suisse.

Weiterlesen:

Cédric Betschen belegte Rang zwei mit einem Rückstand von 1’00"1, während Laurent Bérard als Dritter bereits einen Rückstand von 1’28"7 aufwies. Die beiden Ehepartner Studer, beide in einem Peugeot 208 R2, landeten am Ende auf den Positionen 4 und 5, wobei Sébastien eine Spur schneller war als seine Ehefrau Maude. Ludovic Verzier schliesslich wurde als Sechster und Letzter klassiert.

 
Nächster Artikel
Junior – Jonathan Michellod gewinnt die erste Schlacht

Vorheriger Artikel

Junior – Jonathan Michellod gewinnt die erste Schlacht

Nächster Artikel

Ken Block bei der Rallye du Valais mit der Ford Escort "Cossie"

Ken Block bei der Rallye du Valais mit der Ford Escort "Cossie"
Kommentare laden