Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
24 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächster Event in
32 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächster Event in
38 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
52 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächster Event in
1 Tag
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
23 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächster Event in
18 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
18 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
44 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
58 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
52 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
73 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
51 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
58 Tagen
Details anzeigen:

Isle of Man TT 2019 fordert erstes Todesopfer

geteilte inhalte
kommentare
Isle of Man TT 2019 fordert erstes Todesopfer
Autor:
03.06.2019, 14:46

Daley Mathison ist beim Superbike-Rennen bei der Isle of Man TT verstorben - Der 27-Jährige hinterlässt Frau und Tochter

Auch das Jahr 2019 geht bei der Tourist Trophy auf der Isle of Man nicht ohne Todesopfer über die Bühne. Daley Mathison aus dem Team Penz13 ist im Alter von 27 Jahren beim Superbike-Rennen verstorben. Das auf vier Runden angesetzte Rennen war nach zwei Umläufen abgebrochen worden.

"Daley schläft, wie Daisy sagt, jetzt bei den Feen. Das ist alles, was ich im Moment sagen kann", schreibt seine Frau auf seinem Twitter-Account. "Er war ein Mann, der im Leben so glücklich und stolz auf seine Motorsport-Karriere gewesen ist."

Der Unfall ereignete sich in der dritten Runde des Rennens im Streckenabschnitt Snugborough zu Beginn der Runde.

Mathison begann im Alter von zwölf Jahren auf einer Aprilia RS125 in Yorkshire mit dem Motorradsport und arbeitete sich schnell nach oben. Er fuhr auf Rundstrecken, doch seine Leidenschaft wurden schnell Straßenrennen.

2014 erfüllte er sich im Alter von 22 Jahren den Traum vom Start bei der Isle of Man TT und fuhr noch im selben Jahr seine erste Runde mit über 120 mph im Durchschnitt.

 

2015 und 2016 gewann er die europäische MotoE-Meisterschaft. Von 2016 bis 2018 wurde er dreimal Dritter bei der TT Zero für elektrische Motorräder. Mit 119,294 mph ist er außerdem die bislang zweitschnellste Runde aller Zeiten bei der TT Zero gefahren. Seine insgesamt schnellste Runde von 128,054 mph im Superstock-Rennen von 2018 brachte ihm Platz 34 in der ewigen Bestenliste ein.

2018 startete Mathison dann durch und sicherte sich einen Platz im renommierten Penz13-Team. Sein Talent stellte er mit zwei 13. Plätzen bei der Senior TT 2017 und 2018 unter Beweis. Im Superstock-Rennen kam er im vergangenen Jahr auf den elften Platz. Sein Talent stellte er mit zwei 13. Plätzen bei der Senior TT 2017 und 2018 unter Beweis. Im Superstock-Rennen kam er im vergangenen Jahr auf den elften Platz.

Dieses Jahr sollte er die gesamte internationale Road-Racing-Meisterschaft und alle sieben Rennen bei der Isle of Man TT bestreiten.

Im Freien Training der Supersport-Klasse war ihm der Sprit ausgegangen. Er schnappte sich kurzerhand einen Roller eines generösen Zuschauers und kam so zurück an die Box, um noch zwei Trainingsrunden zu absolvieren.

Der Brite hinterlässt Frau und Tochter.

Mit Bildmaterial von BMW.

 

Nächster Artikel
Isle of Man TT 2019: Peter Hickman gewinnt Superbike-Abbruchrennen

Vorheriger Artikel

Isle of Man TT 2019: Peter Hickman gewinnt Superbike-Abbruchrennen

Nächster Artikel

Isle of Man TT 2019: Erster Sieg für Lee Johnston im Supersport-Rennen

Isle of Man TT 2019: Erster Sieg für Lee Johnston im Supersport-Rennen
Kommentare laden