North West 200: Farquhar verlässt Intensivstation und ist stabil

Ryan Farquhar hat die Intensivstation des Royal Victoria Hospital in Belfast verlassen. Auch Nico Mawhinney und Paul Gartland sind stabil.

Am vergangenen Donnerstag war Ryan Farquhar im ersten SuperTwin-Rennen zur North West 200 in Nordirland gestürzt, der nachfolgende Daniel Cooper konnte ihm nicht mehr ausweichen.

Während Cooper das Krankenhaus nach dem Einrenken seiner Schultern bereits wenig später wieder verlassen konnte, musste sich Farquhar einigen Operationen unterziehen und wurde auf die Intensivstation gelegt.

Am heutigen Montag wurde bestätigt, dass Farquhar die Intensivstation des Royal Victoria Krankenhauses in Belfast verlassen konnte, sein Zustand wird nun als stabil beschrieben.

Auch Nico Mawhinney und Paul Gartland waren bei Stürzen auf der North West 200 verletzt worden. Auch diesen beiden Fahrern geht es besser. Beide werden im Royal Victoria Krankenhaus weiterhin als stabil beschrieben.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Straßenrennen
Veranstaltung North West 200
Rennstrecke The Triangle
Fahrer Ryan Farquhar
Artikelsorte News