Schwerer Sturz auf der Isle of Man: Michael Dunlop bricht sich das Becken

Michael Dunlop stürzt beim Southern 100 auf der Isle of Man und muss ins Nobles-Krankenhaus eingeliefert werden: Start beim Ulster-Grand-Prix unwahrscheinlich

Schwerer Sturz auf der Isle of Man: Michael Dunlop bricht sich das Becken

BMW-Pilot Michael Dunlop ist am Donnerstag beim Southern 100 via Highsider von seiner S1000RR geflogen. Im zweiten Superbike-Rennen fuhr Dunlop hinter Kawasaki-Pilot Dean Harrison und ging zu zeitig ans Gas.

Der 19-fache TT-Sieger wurde ins Nobles-Krankenhaus eingeliefert. Ersten Berichten zufolge hatte sich Dunlop keine ernsthaften Verletzungen zugezogen. Doch die Ärzte im Nobles-Krankenhaus stellten fest, dass sich Dunlop das Becken gebrochen hatte.

Nach einer durchwachsenen TT wollte Michael Dunlop beim Southern 100 auf der Isle of Man sein Selbstbewusstsein steigern, doch für den bevorstehenden Ulster-Grand-Prix scheint der Mann aus Ballymoney nun außer Gefecht zu sein. Bereits in einem Monat findet das Traditionsrennen statt.

Mit Bildmaterial von iomtt.com.

geteilte inhalte
kommentare
Isle of Man TT 2019: Übersicht der Sieger

Vorheriger Artikel

Isle of Man TT 2019: Übersicht der Sieger

Nächster Artikel

Motorrad-Grand-Prix Macau: Peter Hickman sichert sich die Pole-Position

Motorrad-Grand-Prix Macau: Peter Hickman sichert sich die Pole-Position
Kommentare laden