Isle of Man TT 2017

TT2017: Wie einst Joey Dunlop - Lee Johnston erhält Superbike-WM-Honda

Lee Johnston wird die TT 2017 mit der Ten Kate Honda CBR1000RR Fireblade SP von Nicky Hayden fahren.

Der 27-jährige Lee Johnston erhält damit das Motorrad, welches in der Superbike-WM 2016 mit Nicky Hayden in Malaysia gewann und dritte Plätze in Assen und am Lausitzring einfuhr. Johnston wird damit die Superbike- und Senior TT fahren.

Eingesetzt werden der Ire und die Hayden-Honda vom Jackson Racing Team, in welchem im Vorjahr Steve Mercer unterwegs gewesen war. Johnston fuhr 2015 und 2016 auf BMW und holte in der Superstock TT 2015 als Dritter sein erstes Podest auf der Isle of Man.

In der Superstock-Klasse wird Johnston dieses Jahr die neue Honda Fireblade SP2 fahren, in den großen Rennen aber die Hayden-Maschine.

"Ich will wieder vorne mitmischen, Rennen gewinnen", so Johnston, "und ich denke, dass mir das mit dem Motorrad gelingen kann."

"Honda bringt keine schlechten Motorräder heraus und wenn mit der Stocker die Pace drin ist, sollten wir angreifen können. Aber realistisch gesehen, sollte ich erst einmal eine Supersport TT gewinnen, bevor ich an die Superbike-Rennen denke." - Lee Johnston

"Ich hatte für dieses Jahr viele Angebote und am Ende waren es viele kleine Dinge, die zusammenkamen, um mich für diesen Deal zu entscheiden", sagt der 27-Jährige weiter. "Wir bekommen Hilfe von Honda, aber mit Alan [Jackson] und seinem Team kann ich mir selbst aussuchen, welche Kit-Teile ich fahre, meine eigenen Leute mitbringen und meine Sponsoren behalten."

Johnston war auch schon im Ten Kate Workshop bei Assen. "Die Jungs sind echt aufgeregt, wieder auf der TT zu sein", freut er sich. "Honda bringt keine schlechten Motorräder heraus und wenn mit der Stocker die Pace drin ist, sollten wir angreifen können. Aber realistisch gesehen, sollte ich erst einmal eine Supersport TT gewinnen, bevor ich an die Superbike-Rennen denke."

"Auf der North West und beim Ulster GP habe ich die Rundenrekorde für die 600er und ich habe auf dem Motorrad schon viele Rennen gewonnen, aber auf der TT ist mir da noch nichts zusammengelaufen."

"Ich bin hungriger denn je zuvor und ich will einfach mehr Rennen gewinnen, als ich 2016 gewonnen habe."

TT 2000: Joey Dunlop gewinnt auf Aaron Slights WM-Honda

Einer, für den eine solche Strategie mit Superbike-WM-Motoren aufgegangen war, war einst TT-Legende Joey Dunlop. Im Jahre 2000 gewann er im Alter von 48 Jahren die Formula 1 TT – erstmals seit 1988 triumphierte er in diesem Rennen. Er gewann vor Michael Rutter auf Yamaha und einem gewissen John McGuinness auf der Vimto-Kit-Honda. Es war der 24. seiner 26. TT-Siege, die letzten Beiden sollten in jener Woche in der Lightweight 250 TT und der Ultra Leightweight 125 TT folgen.

Joey Dunlop fuhr 2000 in den beiden großen Rennen, der Formula 1 und der Senior TT, mit Werks-Motorrädern von Aaron Slight aus der Superbike-WM, der Legendären Honda SP1. In der Senior musste er sich aber den beiden Yamaha R1 von David Jefferies und Rutter geschlagen geben, McGuinness wurde Vierter hinter Dunlop.

Die TT 2000 Highlights im Manx Radio TT Kommentar (englisch):

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Straßenrennen
Fahrer Nicky Hayden , Aaron Slight , Lee Johnston , Joey Dunlop
Artikelsorte News
Tags isle of man, isle of man tt, straßenrennen, tourist trophy, tt, tt2017
Topic Isle of Man TT 2017