Vater des verstorbenen Dan Kneen: "Die TT-Show geht weiter"

geteilte inhalte
kommentare
Vater des verstorbenen Dan Kneen:
Sebastian Fränzschky
Autor: Sebastian Fränzschky
31.05.2018, 12:27

Richard Kneen wünscht sich, dass das Tyco-BMW-Team die Isle of Man TT 2018 fortsetzt – Weiterer Zwischenfall bei der TT sorgt für Verwirrung.

Die Roadracing-Szene steht unter Schock: Am Mittwoch verlor Manx-Man Dan Kneen bei einem tragischen Unfall im Training zur Isle of Man TT 2018 sein Leben. Der 30-Jährige stürzte in der Sektion Churchtown mit seiner Tyco-BMW und sorgte für einen Abbruch der Session. Vater Richard Kneen hat sich einen Tag später zum Tod seines Sohnes geäußert und hat eine klare Botschaft: Die TT muss weitergehen, auch für das Tyco-BMW-Team.

"Hallo, ich bedanke mich für die Unterstützung in dieser schwierigen Zeit. Dan lebte für den Rennsport. Nichts und niemand hätte ihn davon abhalten können. Ich freute mich für ihn. Er war in seinem Element und liebte es", schreibt Kneen senior.

"Meine Gedanken sind bei Leanne (Freundin; Anm. d. Red.), meinem anderen Sohn Ryan und der gesamten Familie. Dan würde sich wünschen, dass wir stark sind und dass das Tyco-Team weitermachen kann. Sie haben meine volle Unterstützung", stellt Kneen klar. "Erinnern wir uns an die schönen Zeiten mit Dan und lachen wir, wenn wir an ihn denken. Ich danke den Streckenposten, dem medizinischen Personal und allen anderen, die involviert waren."

Im Zusammenhang mit Kneens Unfall am Mittwochabend kam es zu einem weiteren kontroversen Zwischenfall. Steve Mercer kollidierte in der Sektion Ballacrye mit einem Fahrzeug der Streckensicherung, das zu Kneens Unfallstelle unterwegs war. Mercer wurde mit dem Hubschrauber nach Douglas geflogen und später nach Liverpool verlegt. Er soll laut ersten Meldungen schwerste Verletzungen haben.

Kneen senior kommentiert: "Denken wir auch an Steve Mercer. Ich sende meine besten Wünsche an alle TT-Teilnehmer. Die TT-Show geht weiter. R.I.P. mein Sohn Daniel Richard Kneen, dein Dad."

Nächster Road Racing Artikel

Artikel-Info

Rennserie Road Racing
Autor Sebastian Fränzschky
Artikelsorte News