Moto3
R
Losail
26 März
Nächster Event in
26 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
09 Apr.
Postponed
MotoGP
25 März
Nächster Event in
25 Tagen
R
Losail 2
02 Apr.
Nächster Event in
33 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächster Event in
68 Tagen
21 Mai
Nächster Event in
82 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Samstag in
05 Stunden
:
14 Minuten
:
43 Sekunden
Moto2
R
Losail
26 März
Nächster Event in
26 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
09 Apr.
Postponed
Formel 1
28 März
FT1 in
27 Tagen
18 Apr.
Rennen in
50 Tagen
Formel E
26 Feb.
Event beendet
R
Riad 2
27 Feb.
FT3 in
08 Stunden
:
51 Minuten
:
43 Sekunden
Details anzeigen:

Coronavirus: Schweizermeisterschaften in Gefahr

Nachdem die Coronavirus-Epidemie bereits zu Absagen oder Verschiebungen von Grossveranstaltungen im Motorsport und im Sport allgemein geführt hat, könnten die Folgen auch bei den nationalen Meisterschaften zu spüren sein, wie der Verband Auto Sport Suisse erklärt.

geteilte inhalte
kommentare
Coronavirus: Schweizermeisterschaften in Gefahr

In einer am Montag, dem 2. März, veröffentlichten Pressemitteilung zieht der Verband Auto Sport Suisse erstmals eine mögliche Absage von nationalen Veranstaltungen in Betracht.

"Die ersten Veranstaltungen, die von einer möglichen Absage betroffen wären, sind die Kappelen-Trophy am 21. März, der Slalom Interlaken am 4. April sowie der Auftakt zur autobau SKM in 7 Laghi am 5. April", heisst es darin.

Das Coronavirus tauchte erstmals in China auf und verbreitete sich schnell in diesem Teil Asiens, ehe es nach Europa kam. In den vergangenen Tagen wurden auch die ersten Fälle in der Schweiz bestätigt.

Weiterlesen:

Im Bereich des Motorsports wurden bislang der ursprünglich für den 19. April angesetzte GP von China und der Sanya E-Prix (vorläufig) verschoben sowie die ersten beiden Läufe der MotoGP-Saison in Katar und Thailand abgesagt. Dazu wurden die Vorsaison-Testfahrten der DTM von Monza nach Hockenheim verlegt.

In der Schweiz sorgte derweil die Absage des Automobilsalons in Genf für grosses Aufsehen.

Auto Sport Suisse erwähnt in dieser Stellungnahme noch einmal die offiziellen Richtlinien. „Der Bundesrat hat alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bis mindestens 15. März 2020 in der ganzen Schweiz verboten“, heisst es darin. „Bei Veranstaltungen mit weniger als 1000 Personen müssen die Veranstalter die Risiken mit der zuständigen kantonalen Behörde abwägen, um festzustellen, ob sie die Veranstaltung organisieren können. Die meisten Kantone haben dafür speziell für die Organisatoren von Veranstaltungen Hotlines eingerichtet.“

Weitere Informationen werden in den kommenden Tagen kommuniziert.

 
Bürki: «Ich würde gerne mal die Rallye du Valais fahren»

Vorheriger Artikel

Bürki: «Ich würde gerne mal die Rallye du Valais fahren»

Nächster Artikel

Keine Rennen in der Schweiz bis Ende April

Keine Rennen in der Schweiz bis Ende April
Kommentare laden