Flying Bulls: Legenden des Himmels in Grenchen

Unter dem Namen Flying Bulls hat Red Bull eine der bedeutendsten Luftfahrtkollektionen weltweit zusammengetragen: Einige der schönsten Stücke werden anlässlich des Red Bull Race Day auf dem Flugplatz Grenchen zu sehen sein.

Flying Bulls: Legenden des Himmels in Grenchen

Die in den 1980er-Jahren gegründete Flying-Bulls-Gruppe ist das Ergebnis eines Treffens zwischen Flugzeugliebhabern und -sammlern und Dietrich Mateschitz, dem Gründer von Red Bull und seinerseits grossem Luftfahrtbegeisterten. Mittlerweile umfasst die Flotte mehr als zwanzig Elemente, sowohl Flugzeuge als auch Hubschrauber, die im Hangar-7 am Flughafen Salzburg in Österreich sorgfältig restauriert wurden.

Weiterlesen:

Lockheed P-38 Lightning

Lockheed P-38 Lightning

Photo de: Red Bull Content Pool

Die Lockheed P-38 "Lightning", eines der eindrücklichsten Flugzeuge der Flying-Bulls-Flotte, ist eine der Hauptattraktionen des Red Bull Race Day in Grenchen. Sie wurde 1944 gebaut und ist die einzige P-38 in Europa und weltweit eine der letzten, die noch in Betrieb ist. Ihre beiden Allison-Motoren zusammen verfügen über rund 1.600 PS!

Die Lockheed P-38 Lightning wird an diesem Wochenende in Grenchen am Boden und in der Luft zu sehen sein.

Collaboration entre Red Bull Race Day et Motorsport.com Suisse, logo

Collaboration entre Red Bull Race Day et Motorsport.com Suisse, logo

geteilte inhalte
kommentare
Die Red Bull Driftbrothers wollen die Piste in Grenchen in Brand setzen!
Vorheriger Artikel

Die Red Bull Driftbrothers wollen die Piste in Grenchen in Brand setzen!

Nächster Artikel

Sébastien Buemi : "Ich möchte eine tolle Show liefern"

Sébastien Buemi : "Ich möchte eine tolle Show liefern"
Kommentare laden