VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Moto3
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Moto2
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Rallycross-WM
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
Formel E
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
38 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
12 Dez.
-
14 Dez.
1. Training in
3 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
ELMS
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
Formel 2
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Formel 1
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
WTCR
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
R
Sepang
13 Dez.
-
15 Dez.
1. Freies Training in
4 Tagen
Details anzeigen:

Valentino Rossi und Tony Cairoli: der Fluch des "Neunten"

geteilte inhalte
kommentare
Valentino Rossi und Tony Cairoli: der Fluch des "Neunten"
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
09.07.2019, 19:30

Die beiden großen Champions können ihren zehnten Weltmeistertitel in MotoGP und Cross nicht erringen, aber sie sind nicht die einzigen, die auf neun Metern Höhe anhalten mussten: So auch Sèbastien Loeb in der WRC und Tom Kristensen bei den 24 Stunden von Le Mans.....

Il vincitore Sébastien Loeb, Citroën World Rally Team Citroën C3 WRC
Sébastien Loeb, Peugeot 3008DKR
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, festeggia la vittoria
Tom Kristensen
Antonio Cairoli
Valentino Rossi
Valentino Rossi
Valentino Rossi
Antonio Cairoli
Tony Cairoli, Red Bull KTM Factory Racing
Tony Cairoli, Red Bull KTM Factory Racing
Jeffrey Herlings, Red Bull KTM Factory Racing en Tony Cairoli, Red Bull KTM Factory Racing, vieren feest op het podium
Jeffrey Herlings, Red Bull KTM Factory Racing en Tony Cairoli, Red Bull KTM Factory Racing, vieren feest op het podium
Tony Cairoli, Red Bull KTM Factory Racing

Der Fluch der Neunten ist ein Aberglaube aus dem künstlerischen Bereich, nach dem mehrere Komponisten es nicht schafften, über ihre neunte Symphonie hinauszugehen. Der Glaube begann sich durchzusetzen, als Mahler beim Schreiben seiner zehnten Schöpfung starb.

Der große Ludwig van Beethoven leistete Mahler Gesellschaft, indem er ebenfalls nach der neunten Symphonie Schluss machte. Auch später gab es etliche Komponisten, die nach einem neunten Werk aufhörten, aber es ist nicht bekannt, ob dies alles nur zu Ehren Beethovens geschah. Tatsache ist, dass sie alle keine zehnte Symphonie schrieben: Bruckner, Dvorak, Mahler, Schubert und Ralph Vaughan Williams.

All dies führte zum Aberglauben des Fluches der Neunten. Wenn wir unsere Augen von der Musik auf den Motorsport richten, sehen wir mit Tony Cairoli und Valentino Rossi zwei grosse Meister, die – genau wie die eben erwähnten grossen Komponisten – nicht in der Lage sind, ihre zehnte “Symphonie“ zu schreiben.

Der letzte WM-Titel des Doktors datiert aus der Saison 2009. Im folgenden Jahr erlitt er in Mugello eine schwere Verletzung, gefolgt von zwei schwarzen Jahren bei Ducati Corse. 2015 verlor er den Titel beim Saisonfinale in Valencia und in den letzten Jahren ging das Yamaha-Team durch eine schwere technische Krise.

Weiterlesen:

Bei Tony Cairoli ist die Erinnerung an den letzten Titel, den er vor zwei Jahren holten konnte, noch deutlich frischer. Allerdings wurde er in den vergangenen beiden Saisons sehr oft vom Pech eingebremst. Die letzte Saison wurde vom überragenden Jeffrey Herlings dominiert, während der Italiener sich nach mehreren Unfällen mit dem Vize-Titel zufriedengeben musste.

In der Saison 2019 könnte die Niederlage allerdings noch intensiver werden. Tony Cairoli wurde zu Beginn des Jahres allen Vorschusslorbeeren gerecht und gewann – nicht zuletzt auch dank der Verletzung von Jeffrey Herlings – zunächst sämtliche Meisterschaftsläufe.

Leider musste er dann aufgrund der Verletzung, die er sich in Lettland zugezogen hatte, mehrere Rennen aussetzen, so dass er im Gesamtklassement mit einem Rückstand von 130 Punkte auf Tim Gajser auf die zweite Position zurückfiel. Zu diesem Zeitpunkt schien der Titel bereits ausser Reichweite. Für Tony Cairoli war das allerdings nichts Neues, musste die #222 doch bereits 2015 und 2016 im Kampf um den Titel aufgrund von körperlichen Problemen das Handtuch werfen.

La caduta di Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Antonio Cairoli

 

Neben diesen beiden italienischen Piloten haben in jüngster Zeit noch zwei weitere große Champions nach neun „Symphonien“ aufgehört. So beschloss Sébastien Loeb nach 9 WM-Titeln, sich aus seiner Disziplin zurückzuziehen, um sich in anderen Motorsportkategorien zu versuchen.

Tom Kristensen, auch Mister Le Mans genannt, ging 2014 nach neun Gesamtsiegen ein letztes Mal bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start, musste sich aber mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Kurz gesagt, auch der Motorsport scheint seinen „Fluch des Neunten“ zu haben. Valentino Rossi und Tony Cairoli haben jedoch noch einige Jahre Zeit, um den Bann zu brechen, der sie von der zweistelligen Titelnummer fernhält.

Sébastien Loeb, Hyundai Motorsport
Tom Kristensen parla con Lucas di Grassi
Nächster Artikel
Fabio Quartararo kommentiert ersten Rennsturz der Saison: "Zögerte zu sehr"

Vorheriger Artikel

Fabio Quartararo kommentiert ersten Rennsturz der Saison: "Zögerte zu sehr"

Nächster Artikel

Offiziell bestätigt: Brad Binder fährt 2020 MotoGP für Tech-3-KTM

Offiziell bestätigt: Brad Binder fährt 2020 MotoGP für Tech-3-KTM
Kommentare laden