Formel-1-Aufsteiger Stoffel Vandoorne mit erstem Sieg in Super-Formula

Der künftige McLaren-Stammpilot in der Formel 1, Stoffel Vandoorne, hat erstmals einen Laufsieg in der japanischen Super-Formula erzielt.

Der 24-Jährige entschied das erste Rennen in Okayama für sich, nachdem Pole-Mann Kazuki Nakajima aufgrund eines Fehlers beim Startprozedere nach hinten geschickt worden war. Damit war der Weg frei für Vandoorne, der gleich beim Start in Führung ging und am Ende 4,5 Sekunden vor seinem schärfsten Verfolger Yuji Kunimoto ankam.

Die beiden bestplatzierten Piloten in der Gesamtwertung, Yuhi Sekiguchi und Andre Lotterer, erzielten die Positionen 13 und zwölf.

Vandoorne war in Monza als zweiter McLaren-Stammfahrer für 2017 neben Fernando Alonso bestätigt worden.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Super Formula
Artikelsorte Rennbericht
Tags mclaren, okayama