Superbike-WM
Superbike-WM
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Bremsen in der WSBK: FIM kommentiert Kawasaki-Kritik

geteilte inhalte
kommentare
Bremsen in der WSBK: FIM kommentiert Kawasaki-Kritik
Autor:
29.07.2018, 06:44

Technikdirektor Scott Smart kann die Kritik von Kawasaki nicht nachvollziehen – Kühlschächte bleiben in der Superbike-WM dauerhaft erlaubt

Bei hohen Temperaturen kamen die Bremsanlagen der Superbikes auf anspruchsvollen Strecken an ihre Grenzen. Besonders Kawasaki hatte große Probleme beim Hitzerennen in Thailand. Sowohl Jonathan Rea als auch Tom Sykes beklagten Fading-Probleme. Die Verantwortlichen reagierten und erlaubten ab Imola zusätzliche Kühlschächte, die Luft in Richtung Bremssattel leiten. Kawasaki wünschte sich aber bessere Bremssättel, doch die im Reglement verankerte Budgetobergrenze setzt den Teams klare Limits.

FIM-Technikdirektor Scott Smart ist ein Befürworter der Kühlschächte und stellt im Gespräch mit 'Motorsport.com' klar, dass diese Hilfsmittel für den Rest der Saison erlaubt sind: "Wir erkannten keine negativen Effekte. Es gab keine sicherheitsrelevanten Probleme. Sie sind solide konstruiert und sicher", bemerkt der Ex-Racer.

"In einigen Fällen reduzieren sie die Temperatur am Bremssattel um 30 bis 40 Grad. Das ist ein deutlicher Unterschied. Einige Strecken beanspruchen die Bremsen stark, wie Donington und Misano. Es ist wichtig, die Bremsen zu kühlen", ist sich Smart bewusst.

"Bei den Bremsscheiben haben wir bezüglich des Durchmessers das Maximum erreicht. Wir können die Scheiben nicht größer machen, denn dafür ist kein Platz in den Felgen", erklärt Smart und wundert sich, warum Kawasaki mit den in der WSBK erlaubten Bremssätteln unzufrieden ist.

"Die Spezifikation der Bremsen ist nicht viel schlechter als in der MotoGP", stellt Smart klar. "Das sollte also nicht der Grund sein für die Probleme. Nicht jeder Hersteller hat Probleme mit den Bremsen. Die Kühlschächte scheinen aber einen Unterschied ausgemacht zu haben."

Nächster Artikel
8h Suzuka 2018: Jonathan Rea setzt Ausrufezeichen

Vorheriger Artikel

8h Suzuka 2018: Jonathan Rea setzt Ausrufezeichen

Nächster Artikel

WSBK vs. BSB: Hat die BSB das bessere Konzept?

WSBK vs. BSB: Hat die BSB das bessere Konzept?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Autor Sebastian Fränzschky