Superbike-WM
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

"Ducati-Probleme machen sich in Imola stärker bemerkbar" - Bautista besiegt

geteilte inhalte
kommentare
"Ducati-Probleme machen sich in Imola stärker bemerkbar" - Bautista besiegt
Autor:
Co-Autor: Lorenza Dadderio
11.05.2019, 15:10

Auf den bisherigen Strecken konnte Alvaro Bautista die Schwächen der neuen Ducati Panigale V4R gut umfahren, doch auf dem Kurs in Imola funktioniert das nicht

Nach elf Siegen ging Alvaro Bautistas beeindruckende Serie in Imola zu Ende. Auf dem anspruchsvollen Kurs in Italien ist Bautista nicht ganz so stark wie bei den zurückliegenden Events. Der Mangel an langen Geraden und der wellige Belag bereiten dem Spanier zu kämpfen. Doch mit Platz zwei im Samstagsrennen betrieb Bautista Schadensbegrenzung und verlor nur fünf Punkte im WM-Kampf an Jonathan Rea.

"Es war beeindruckend, hier vor den vielen Ducatisti zu fahren. Es ist etwas wirklich Besonderes", bemerkt Bautista nach Lauf eins. "Es war ein neuer Kurs für mich. Sicher war es nicht einfach für mich, denn wir fuhren sehr schnell und unterboten den Rundenrekord. Das zeigt, dass das Level sehr hoch ist."

Fotostrecke
Liste

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
1/8

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
2/8

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
3/8

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
4/8

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
5/8

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
6/8

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
7/8

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team

Alvaro Bautista, Aruba.it Racing-Ducati Team
8/8

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

"Ich hatte auf dieser Strecke mehr zu kämpfen als auf anderen. Doch ich freue mich. Jonathan war heute sehr stark. Sein Tempo war unglaublich gut. Er war von der ersten Runde bis ins Ziel sehr schnell. Ich freue mich, hier vor den Tifosi als Zweiter auf dem Podium zu stehen", so Bautista.

"Unsere Probleme mit dem Motorrad machen sich hier stärker bemerkbar - die Stabilität und das Kurvenverhalten", stellt der ehemalige MotoGP-Pilot fest. "Beides ist hier schlimmer als sonst. Ich freue mich aber über Platz zwei. Das war heute unser Maximum."

Vor allem die Stabilität der neuen Ducati ist auf dem kurvigen Kurs in Imola ein Problem. "Ich denke eher, dass es der Charakter der Maschine ist anstatt ein Problem mit der Abstimmung", grübelt Bautista. "Ich hatte dieses Problem schon zu Saisonbeginn. Der Kurs hier ist welliger. Das sieht man auf den TV-Aufnahmen."

"Das Motorrad ist sehr unruhig. Wir müssen versuchen, dieses Problem zu beheben. Ich beschwere mich seit Saisonbeginn, dass das Motorrad nicht gut einlenkt und sehr unruhig ist. Auf den anderen Kursen konnten wir das regeln, doch hier ist es schlimmer", vergleicht der WM-Leader und schaut auf die nächsten Rennwochenenden: "Jerez und Misano sind Kurse, die dem hier ähnlich sind. Immerhin kenne ich diese Strecken gut. Ich denke nicht, dass es so schlimm wird wie hier."

Mit Bildmaterial von Ducati.

Nächster Artikel
Jonathan Rea: "Habe diesen Sieg vor meinem geistigen Auge visualisiert"

Vorheriger Artikel

Jonathan Rea: "Habe diesen Sieg vor meinem geistigen Auge visualisiert"

Nächster Artikel

Cortese: "Drei Stürze an zwei Tagen sind mir lange nicht mehr passiert"

Cortese: "Drei Stürze an zwei Tagen sind mir lange nicht mehr passiert"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Imola
Autor Sebastian Fränzschky