Superbike-WM
Superbike-WM
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Erstes Podium der WSBK-Saison 2019: Chaz Davies in Aragon Dritter

geteilte inhalte
kommentare
Erstes Podium der WSBK-Saison 2019: Chaz Davies in Aragon Dritter
Autor:
06.04.2019, 14:33

Chaz Davies' Durststrecke findet ein Ende: Beim ersten Rennen auf seiner Paradestrecke in Aragon kämpft der Ducati-Pilot gegen Jonathan Rea um Platz zwei

Beim siebten Rennen der Superbike-WM-Saison 2019 schaffte es Vizeweltmeister Chaz Davies (Ducati) erstmals aufs Podium. Nach dem durchwachsenen Saisonauftakt in Australien und Thailand fand Davies beim ersten Lauf in Aragon zu alter Stärker und kämpfte in der Verfolgergruppe mit Jonathan Rea (Kawasaki), Ducati-Markenkollege Eugene Laverty und den Yamaha-Piloten Alex Lowes und Michael van der Mark (zum Rennbericht).

Von Startplatz acht aus stürmte Davies nach dem Start in Richtung Spitze und kämpfte um Platz zwei. Teamkollege Alvaro Bautista fuhr dem Feld erneut zeitig davon und kam nach 18 Runden mit über 15 Sekunden Vorsprung ins Ziel . Davies musste deutlich härter kämpfen als sein spanischer Teamkollege und wurde schlussendlich Dritter.

Fotostrecke
Liste

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team
1/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team
2/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team
3/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team
4/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team
5/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team
6/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team

Chaz Davies, Aruba.it Racing-Ducati Team
7/7

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

"Ich möchte dieses Podium meinen Jungs widmen. Sie sind vermutlich noch glücklicher als ich. Sie haben sehr hart gearbeitet und zumindest auf meiner Seite der Box bisher keine Ergebnisse feiern können. Es ist schön, ihnen einen Grund zur Freude zu geben", kommentiert Davies seinen dritten Platz. "Hoffentlich läuft es morgen noch ein bisschen besser."

Die Vorzeichen für das Rennwochenende in Aragon waren besser als zuletzt auf Phillip Island und in Buriram. Aragon zählt zu Davies' absoluten Lieblingskursen. Zudem konnte der Waliser zusammen mit dem Ducati-Werksteam vor dem Event auf der Strecke trainieren.

"Wir feierten hier in der Vergangenheit große Erfolge. Doch wenn es nicht gut läuft, dann wirkt sich das auch auf die Strecken aus, auf denen man sonst stark ist", bemerkt Davies. "Das Wochenende lief nicht gerade reibungslos. Wir hatten einige schwierige Momente. Doch wir konnten ein gutes Rennen zeigen. Die Rückkehr auf das Podium war das Ziel. Es dauerte eine ganze Weile."

Durch den dritten Platz verbesserte sich Davies in der Fahrerwertung und kletterte von Position elf auf die achte Position vor. Nach sieben Rennen hat Davies 34 Punkte auf seinem Konto und ist zweitbester Ducati-Pilot.

Mit Bildmaterial von Ducati.

Nächster Artikel
Jonathan Rea: "Rückstand zur Spitze erneut ein bisschen zu groß"

Vorheriger Artikel

Jonathan Rea: "Rückstand zur Spitze erneut ein bisschen zu groß"

Nächster Artikel

Alvaro Bautista: "Das Gefühl ist mir wichtiger als die Ergebnisse"

Alvaro Bautista: "Das Gefühl ist mir wichtiger als die Ergebnisse"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Event Aragon
Autor Sebastian Fränzschky