Superbike-WM
Superbike-WM
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
89 Tagen
R
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
96 Tagen
R
Barcelona
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
110 Tagen
R
Magny-Cours
02 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
124 Tagen
R
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
131 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
145 Tagen
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächster Event in
159 Tagen
Details anzeigen:

"Es gibt immer Planungen": Reiterberger-Wildcard bei der WSBK in Oschersleben?

geteilte inhalte
kommentare
"Es gibt immer Planungen": Reiterberger-Wildcard bei der WSBK in Oschersleben?
Autor:
04.04.2020, 14:04

Markus Reiterberger liebäugelt mit einem Start beim WSBK-Event in Oschersleben - Ohne die Unterstützung von BMW lässt sich das Projekt nicht realisieren

Aktuell ist unklar, ob das WSBK-Event in Oschersleben wie geplant Ende Juli stattfinden kann. Sollten Jonathan Rea, Scott Redding, Sandro Cortese und Co. wie ursprünglich vorgesehen in der Motorsport-Arena Oschersleben gastieren, dann könnte auch Markus Reiterberger in der Startaufstellung stehen. Wir haben beim Obinger nachgehakt, welche Chancen es für einen Gaststart gibt.

"Es gibt immer Planungen", bemerkt Reiterberger im Gespräch mit 'Motorsport.com'. "Oschersleben war von Anfang an interessant. Es muss aber auch Sinn ergeben. Wir müssen Unterstützung von BMW bekommen. Wir müssen es finanzieren können."

Aktuell ist unklar, mit welchem Team und welchem Material Reiterberger antreten könnte. Am liebsten würde er für das BMW-Langstrecken-Team von Werner Daemen fahren: "Wenn dann kann man das mit Werners Team machen. Dazu müssten wir ein Langstrecken-Motorrad umbauen auf ein WSBK-Bike. Das wäre die kostengünstigste Variante."

Markus Reiterberger

Markus Reiterberger hofft auf die Unterstützung von BMW

Foto: TWMR Photo

"Ob das finanzierbar ist, weiß ich aber nicht. Es wäre schön, aber ich weiß dass dafür viel Zeit und Geld notwendig ist. Man braucht auf jeden Fall die Unterstützung von BMW", betont Reiterberger, der in der laufenden Saison für BMW in der Asiatischen Meisterschaft (ARRC) fährt.

Neben der Langstrecken-Crew gibt es eine weitere Alternative. "Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass es auch für mein Team aus der ARRC interessant wäre. Vielleicht ist das aber zu weit vorausgegriffen. Wir müssen abwarten", so Reiterberger.

Mit Bildmaterial von TWMR Photo.

Nächster Artikel
Markus Reiterberger: Welcher Fahrer ihn beim WSBK-Auftakt überrascht hat

Vorheriger Artikel

Markus Reiterberger: Welcher Fahrer ihn beim WSBK-Auftakt überrascht hat

Nächster Artikel

WSBK-Vertrag für 2021: Wie viel Geduld hat Ducati noch mit Chaz Davies?

WSBK-Vertrag für 2021: Wie viel Geduld hat Ducati noch mit Chaz Davies?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Autor Sebastian Fränzschky