Superbike-WM
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
1. Freies Training in
6 Tagen
Details anzeigen:

Fahrhilfen in der Superbike-WM: Leon Haslam sieht keinen zwingenden Bedarf

geteilte inhalte
kommentare
Fahrhilfen in der Superbike-WM: Leon Haslam sieht keinen zwingenden Bedarf
Autor:
01.09.2019, 11:16

Elektronische Fahrhilfen in der WSBK: BSB-Champion Leon Haslam ist überzeugt, dass die Superbike-WM auch ohne Traktionskontrolle sicher wäre

Kawasaki-Pilot Leon Haslam musste sich im Winter wieder daran gewöhnen, mit elektronischen Fahrhilfen zu fahren. In der Britischen Meisterschaft sind Traktionskontrolle und Co. verboten. Laut Haslam sind die elektronischen Helfer eher ein Performance-Feature anstatt ein Sicherheits-Vorteil. Der Brite kann sich vorstellen, dass auch in der Superbike-WM ohne Hilfsmittel gefahren werden könnte, ohne die Sicherheit der Fahrer zu gefährden.

"In der BSB ist es ehrlich gesagt kein Problem, ohne die elektronischen Hilfsmittel zu fahren. Ich bin bei diesem Thema hin- und hergerissen", gesteht Haslam, als er im Gespräch mit 'Motorsport.com' auf das Reizthema elektronische Fahrhilfen angesprochen wird.

"Einerseits ist es toll, wenn die Elektronik perfekt abgestimmt ist und man fähige Leute in seiner Box hat. Es ist sicher, das Motorrad verhält sich sehr stabil und man kann härter pushen", nennt der die Vorzüge der WM-Maschine. "Ich wäre mit dem BSB-Bike in der Superbike-WM nicht konkurrenzfähig. Die Traktionskontrolle regelt viel besser als es der Fahrer mit der Hand macht."

Leon Haslam

Ohne Hilfsmittel wäre das Können des Fahrers entscheidender

Foto: LAT

"Deshalb braucht man die gleichen Voraussetzungen wie die anderen Fahrer. Zudem verfügt bereits die Serienmaschine über die ganzen Hilfsmittel: Traktionskontrolle, Anti-Wheelie-Kontrolle, Launch-Control und so weiter. Es ergibt keinen Sinn, mit einem Motorrad zu fahren, das weniger fortschrittlich ist als das Serienprodukt", erklärt der BSB-Champion.

"Dann kann man keine Entwicklung für die Straßenmaschine leisten. Das ist aber der Grund für den Rennsport. Wir entwickeln hier Technologien, die bei der Straßenmaschine Verwendung finden", schildert Haslam und fügt hinzu: "Mit Blick auf den Rennsport mag ich es aber, ohne Hilfsmittel zu fahren, denn dann ist der Fahrer entscheidend."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Ducati Panigale V4R: Bei Regenrennen deutlich fahrbarer als die V2-Panigale

Vorheriger Artikel

Ducati Panigale V4R: Bei Regenrennen deutlich fahrbarer als die V2-Panigale

Nächster Artikel

Sandro Cortese exklusiv über deutschen Nachwuchs: "Es ist eine Katastrophe"

Sandro Cortese exklusiv über deutschen Nachwuchs: "Es ist eine Katastrophe"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Superbike-WM
Autor Sebastian Fränzschky